Während ich diese Zeilen schreibe, blicke ich hinter dem Laptop auf den Indischen Ozean und den leicht wolkenverhangenen Sonnenuntergang. Meine Haut war soeben, bis vor meiner heißen Dusche, noch triefend vor Kräuteröl. Ich bin recht spontan zu einer Ayurveda-Kur auf die Trauminsel Sri Lanka gereist, um mir und meinem Körper etwas Gutes zu tun. Die Pandemie hat meinem Körper und meinem Geist nicht gutgetan, wen wundert’s? So wie viele andere habe auch ich ein paar Wehwehchen und Pfunde mehr als vorher. Eine dreiwöchige Ayurveda-Therapie mit allem drum und dran ist wohl eine der besten Dinge, die ich derzeit für mich tun kann. 🙂

Ayurveda-Kur auf der Trauminsel

Elefanten Zwillinge e1644508507336 Ayurveda

Elefanten-Zwillinge auf Sri Lanka

Nach einer unkomplizierten Einreise habe ich mich zunächst im kleinen Küstenort Negombo mit meinem Freund und Partner John getroffen. Der Ort unweit der Hauptstadt hat einen schönen Strand und parallel zum Küstenverlauf eine belebte Straße mit Restaurants, Shops, Hotels und allem, was Reisende so zum Ankommen benötigen. Nachdem ich am frühen Morgen um 4 in der Unterkunft angekommen bin, brauchte ich den Tag erstmal zum Erholen.

Am zweiten Tag haben wir dann einen Ausflug zur Elefantenstation in Pinnawala gemacht. Etwa 60 km von der Küste entfernt liegt das zentrale Elefanten-Hospital der Insel mit Waisenhaus. Hier leben etwa 100 Elefanten, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr in der Wildnis leben können, so wie insg. 5000 ihrer Artgenossen in Sri Lanka. Das Highlight des kurzen Besuches war das morgendliche Baden der Dickhäuter am Fluss, und die beiden Zwillinge. Vor 5 Monaten wurden zum ersten Mal (sofern man das weiß) auf Sri Lanka Zwillings-Elefanten geboren. Unfassbar süß!

Ankommen im Ayurveda-Resort

Ayurveda

Kur am Strand

Aber der Grund meines Aufenthaltes war ja die Ayurvedakur, und so ging es am 3. Tag bereits in Richtung Beruwala zum Resort, das in den folgenden drei Wochen mein Zuhause sein sollte. Das Resort Ypsylon verfügt über einen traumhaften eigenen Strandabschnitt mit Palmen und seichtem Wellengang. Sie sind hier spezialisiert auf klassisches Ayurveda im ungezwungenen und recht luxeriösen Umfeld. Der Fokus liegt auf Entspannung und Wellness, aber die hervorragenden Ärzte und Therapeuten behandeln auch verschiedene gesundheitliche Probleme.

Nach meiner Ankunft im Resort habe ich direkt eine kurze einleitende Konsultation beim Facharzt bekommen und anschließend eine 2-Stündige Massage. Ein kurzes Bad im lauwarmen Meer im Anschluss hat mir geholfen, mich ganz zu entspannen und in der folgenden Nacht sehr tief zu schlafen. Mein Programm für die kommenden drei Wochen umfasst täglich 5 Behandlungen in 2-2,5 Stunden sowie sportliche Yogastunden und immer wieder ärztliche Konsultationen.

Meine erste richtige Konsultation beim Ayurveda-Arzt war dann nach der ersten Nacht am Morgen. Nach kurzem Abfragen der Daten hat er dann etwa 10 Minuten meinen Puls diagnostiziert, das ist die wesentliche Methode im Ayurveda um eine Anamnese zu erstellen.

Was soll ich sagen: Ich war verblüfft! Als Beispiel nur mein Bewegungsaparat: Er konnte mir genau sagen, dass ich Probleme in der rechten Schulter und in den Knien habe, und nach Belastung auch Schmerzen im unteren Rücken bekomme. Ausschließlich über die Pulsdiagnose hat er meinen ganzen Körper durchgecheckt und konnte genau meine Baustellen benennen, echt verblüffen

Aussicht e1644508758384 Ayurveda

Traumhaft schön

Anhand der Analyse hat er dann meine Medikation und den Therapieplan für die erste Phase der Kur erstellt. Das Ziel meiner Panchakarma-Kur (klassische Intensivtherapie) ist eine umfassende Entgiftung und Abnehmen. Dazu bekam ich verschiedene Massagen mit bestimmten Kräuterölen, Akkupunktur, Inhalationen und abführende sowie leberstärkende Medikamente verschrieben. Nach einigen Tagen dann auch Shirodhara, den Stirnguss mit warmem Öl. Wunderbar! Außerdem solle ich jeden Tag mindestens zwei Thermoskannen mit heißem Wasser trinken (zzgl. noch Kräutertees und normales Wasser) und am Morgen die Yogastunde vor dem Frühstück besuchen. OK, das ist umsetzbar!

SonnePalme e1644508844655 Ayurveda

Sommer, Palmen, Sonnenschein

Inzwischen ist der dritte volle Tag meiner Kur angebrochen, mir geht es wunderbar! Das morgendliche Yoga tut mir sehr gut. Ich bin zwar seit 15 Jahren Yogalehrer, aber die körperlichen Übungen haben mich nie so begeistert, in den letzten Jahren wurde meine Praxis immer weniger. Als Yogalehrer, insbesondere als Ausbilder, geht man dennoch nie unvoreingenommen in eine Yogastunde, meist eher kritisch. Und so hatte ich an den ersten Tagen einige kritische Gedanken zum Stil des Yogalehrers, aber inzwischen kann ich mich super darauf einlassen. Die Stunden würde ich eher als unstrukturiertes sportliches Aufwärmtraining mit Yogaelementen bezeichnen. Mir tut aber eben dieser ruhelose Ansatz gerade sehr gut, zumal ich meinen inneren Kritiker beim Yoga wunderbar beobachten kann.

Vielleicht noch kurz zum Essen: Ich liebe indisches Essen und das Essen auf Sri Lanka ist dem sehr ähnlich. Hauptsächlich mag ich die Vielfalt an Gewürzen und die Schärfe der Mahlzeiten. Hier im Resort ist das Essen sehr liebevoll, abwechslungsreich und lecker zubereitet, aber eben angepasst auf westliche Touristen kaum scharf. Zum Glück ist der Arzt der Auffassung, dass scharfes Essen meiner Konstitution zuträglich ist, und ich bekomme nun immer ein extra Schälchen mit Verschärfer. 🙂

Mein Tagesablauf in der Ayurveda-Kur sieht etwa so aus:

  • 7:00 Yoga am Strand
  • 8:00 Frühstück
  • 13:00 Mittagessen
  • 19:00 Abendessen

Der ca. 2,5 Stündige Block mit Ayurveda-Therapien findet entweder ab 9 oder ab 14 Uhr statt. So kann man entweder den Morgen oder den Nachmittag zum Chillen am Strand oder Pool verwenden.

Soweit mein erster kleiner Bericht von der Kur, veröffentlicht am Tag 4 meiner Kur. Übrigens bieten wir im April 2022 eine Reise nach Sri Lanka an, inklusive Ayurveda-Kur.

Categories: Yoga-Reisen

Newsletter

Jetzt Anmelden!
Alle 6 bis 8 Wochen neues von PURNAM & vedanta-yoga.de
Hier eintragen und E-mail bestätigen:
Anmelden!
close-link
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner