• Allgemein
  • Ablauf
  • Leistungen
  • Karte
  • Buchung

Dieses Angebot führt Dich zu den wichtigsten Kulturstätten Nordindiens. Zunächst entdeckst Du das goldene Dreieck mit der Hauptstadt Delhi, der „Pink City“ Jaipur und dem Taj Mahal in Agra. Anschliessend entdeckst Du bedeutsame Tempelstätten und die älteste bewohnte Stadt der Erde.

Hier findest Du alle aktuellen Angebote.

Angebot 2: Nordindien Klassiker

9 Nächte / 10 Tage 2500,-€ für 2 Personen im Doppelzimmer, 4 Sterne* (2900,- bei 5 Sterne Hotel)

Dieser Preis beinhaltet auch zwei Inlandsflüge: Khajuraho – Varanasi – Delhi

*Zuschläge für Sondertermine siehe unten.

Delhi – Jaipur – Fatehpur Sikri – Agra – Jhansi – Orchha – Khajuraho – Varanasi – Delhi

Diese Reise ist von September 2019 bis März 2020 jeweils ab Mittwoch oder Samstag möglich.

Angebote Indien

Tag 01: Ankunft in Delhi

New Delhi

Du kommst mit dem internationalen Flug an, nach dem traditionellen „Swagat“ (Begrüßung) wird Dich unser Vertreter am Flughafen unterstützen und zum Einchecken ins Hotel bringen.

Über Delhi:

Delhi ist eine geschäftige Metropole, die das Alte erfolgreich mit dem Modernen verbindet. Seine strategische Lage war der Hauptgrund, warum aufeinanderfolgende Dynastien es als ihren Sitz der Macht wählten. Tatsächlich wird angenommen, dass es hier mehr mythologische Städte gibt, wie die Stadt Indraprastha aus dem Hindu-Epos Mahabharata, das um 5000 v. Chr. Gegründet wurde. Zahlreiche Denkmäler wurden über mehrere Jahrhunderte von verschiedenen Herrschern wie Qutub-ud-din Aibek, Alauddin Khilji, Tughlaks, Humayun und Shah Jahan errichtet, die die ummauerte Stadt Shah Jahanabad errichteten.

Tag 02: Delhi

Heute machen wir eine geführte Tour durch Old Delhi, die ummauerte Stadt Shah Jehanabad aus dem 17. Jahrhundert, und besuchen die große Jama Masjid, die Hauptmoschee von Old Delhi. Es wurde 1656 n. Chr. Vom Mogulkaiser Shah Jahan erbaut und ist die größte und bekannteste Moschee in Indien. Später machen wir eine Rikschafahrt mit Chandani Chowk, dem alten Marktplatz von Shah Jahanabad, der heute ein malerischer Basar ist, um das Rote Fort zu erreichen, das 1648 von Shah Jehan erbaut wurde. In Neu-Delhi besuchen wir Raj Ghat, ein Denkmal für den Vater der Nation, Mahatma Gandhi. Es ist eine einfache Plattform aus schwarzem Marmor, die den Ort seiner Einäscherung am 31. Januar 1948 markiert.

Weiter fahren wir am India Gate vorbei, einem Denkmal aus dem Jahr 1931 zum Gedenken an die indischen Soldaten, die im Ersten Weltkrieg und in den Afghanistankriegen starben. Die Namen der Soldaten, die in diesen Kriegen gestorben sind, sind an den Wänden eingeschrieben. President’s House, die offizielle Residenz des indischen Präsidenten, wurde 1931 erbaut. Bis 1950 war es als Vizekönigshaus bekannt und diente als Residenz des Generalgouverneurs von Britisch-Indien. Wir werden auch Qutub Minar besuchen, das im Jahr 1206 von Qutub-ud-din Aibek erbaut wurde. Es ist das höchste (72 m) Ziegel-Minarett der Welt, ein wichtiges Beispiel für indo-islamische Architektur. Qutub Minar und seine Denkmäler gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Später besuchst Du den Gurudwara Bagla Sahib, einen Sikhtempel.

Tag 03: Delhi – Jaipur (262 km – 5 Stunden)

Heute fahren wir nach Jaipur, im Volksmund als Pink City bekannt, der extravaganten und farbenfrohen Hauptstadt von Rajasthan. Mit seiner reichen und farbenfrohen Vergangenheit, die von Geschichten über Tapferkeit und Tapferkeit geprägt ist, ist es heute eine der wichtigsten Kulturstädte in Indien. Die Stadt wurde im Jahr 1728 von Maharaja Sawai Jai Singh II, dem Herrscher von Amber, gegründet. Es bleibt die einzige Stadt der Welt, die durch neun rechteckige Sektoren die neun Teilungen des Universums symbolisiert.

Rajasthan Individualreise

Jain Tempel in Rajasthan

Tag 04: Jaipur

Heute machen wir einen Ausflug nach Amber Fort, der bis heute bestehende Palastkomplex wurde unter der Herrschaft von Raja Man Singh begonnen. Wir machen einen Elefantenritt, um das auf dem Hügel gelegene Fort zu erreichen, ein überwältigendes Erlebnis.

Später besuchen wir den Stadtpalast, eine perfekte Mischung aus Rajasthani- und Mughal-Architektur. Das Zentrum des Palastes ist ein siebenstöckiges Gebäude namens Chandra Palace, mit einer schönen Aussicht auf die Gärten und die Stadt. Weiter besuchen wir das Jantar Mantar (Sonnenobservatorium), ein astronomisches Schatzhaus, mit Solargeräten, die genaue Vorhersagen bis heute liefern. Wir besuchen auch Hawa Mahal (Palast der Winde), eine fünfstöckige Struktur aus rosa Sandstein. Es wurde im Jahr 1799 erbaut, damit verschleierte königliche Frauen durch seine 593 steinernen Jharokas (Mini-Fenster) auf den von der Welt nicht sichtbaren Straßenmarkt blicken können. Am Abend besuchen wir den Birla-Tempel oder den Lakshmi-Narayan-Tempel, um die Aarti-Zeremonie zu sehen. Dieser Tempel, der Lord Vishnu und der Göttin Lakshmi gewidmet ist, ist ein stolzes architektonisches Wahrzeichen von Jaipur. Der Birla-Tempel ist aus reinem weißem Marmor gebaut und unterscheidet sich von den traditionellen alten Hindu-Tempeln. Er ist mit einem modernen Ansatz gebaut.

Tag 05: Jaipur – Agra über Abhaneri & Fatehpur Sikri (260 km – 6 Stunden)

Heute fahren wir nach Agra, unterwegs besuchen wir Abhaneri – Chand Baori, die Stufe, die der König der Dynastie Chahamana im Jahr 800 v. Chr. Gut gebaut hat. Es hat 3500 Stufen, um auf 13 Ebenen zu gelangen. Als nächstes fahren wir nach Agra und bevor wir Agra erreichen, besuchen wir Fatehpur Sikri (Ghost Capital), die politische Hauptstadt des indischen Mogulreichs unter Akbar, von 1571 bis 1585, als es verlassen wurde, angeblich wegen Wassermangels. Wir besuchen den Wohnkomplex von Kaiser Akbar, die Moschee und das Grab von Salim Chisti.

Weiter fahren wir nach Agra, wunderschön am Ufer des Flusses Yamuna gelegen. Es erlangte von 1526 bis 1628 als Hauptstadt der Mogulkaiser Bekanntheit und ist aufgrund seiner vielen prächtigen Monumente aus der Mogulzeit, insbesondere des Taj Mahal, des Agra Fort und des Fatehpur Sikri, ein wichtiges Touristenziel. Alle drei sind UNESCO-Weltkulturerbe .

Tag 06: Agra

Goldenes Dreieck

Heute besuchen wir Taj Mahal (jeden Freitag geschlossen), Taj Mahal, Symbol der ewigen Liebe, das am Ufer des Flusses Yamuna steht. Es wurde vom 5. Mogulkaiser Shah Jehan im Jahr 1631 in Erinnerung an seine Frau Mumtaz Mahal erbaut.

Weiter besuchen wir das Agra Fort, das Ende des 16. Jahrhunderts vom Mogulkaiser Akbar von den Lodhis übernommen wurde. Das Fort kann genauer als eine von Mauern umgebene palastartige Stadt beschrieben werden. Es wurde aus rotem Sandstein gebaut, oft mit weißem Marmor und komplizierten Verzierungen eingelegt.

Wir werden auch das Grab von Itmad-Ud-Daulah besichtigen, das von Nur Jahan zwischen 1622 und 1628 erbaut wurde. Es gehört dem Vater von Nur Jahan, Ghiyas-ud-Din Beg. Er war der Wajir (Oberminister von Kaiser Jehangir). Dieses weiße Marmorgrab war. Dieses Grab war das erste vollständige Marmor-Mughal-Bauwerk. Übernachtung Hotel – Agra

Tag 07: Agra – Jhansi

(Shatabdi Express Abfahrt um 0810-1045 Uhr) – Orchha (20 km / 1 Stunde)
Orchaa – Khajuraho (155 km / 5 Stunden)

Am Morgen nach dem Frühstück pünktlicher Transfer zum Bahnhof, um in den Zug nach Jhansi einzusteigen. Nach der Ankunft fährst Du nach Khajuraho und besuchen unterwegs Orchaa. Mit Orchha ist eine mittelalterliche Stadtatmosphäre verbunden. Die Betwa fließt ruhig durch die Stadt. Die Paläste und Tempel aus dem 16. Jahrhundert, die von den Herrschern der Bundela erbaut wurden, scheinen mit der Zeit aufgehängt zu sein. Hier besuchen wir das Orchha Fort, den Jahangir Mahal, den Raj Mahal und den Ram Raja Tempel.

Später fahren wir nach Khajuraho, das für seine großartigen Tempel bekannt ist, die zu den kreativsten Beispielen der indischen Architektur zählen. Erbaut zwischen 950 und 1050 n. Chr., Sind nur noch 22 von 85 Tempeln erhalten. Die Khajuraho-Skulptur ist erhaben und sinnlich, das Zentrum neuer Bildsprache in der Kunst. Das beliebte Thema ist Frau: nachdenklich, verspielt verliebt. Die Schnitzereien zeigen auch Greifen, Nymphen, Bestien, Dämonen im Aufstand, Götter in der kosmischen Evolution, Angst, Zweifel, Eifersucht, leidenschaftliche Liebe und vollendete Leidenschaft. Rest des Tages zur freien Verfügung.

Tag 08: Khajuraho – Varanasi (mit dem Flugzeug)

Nach dem Frühstück führt Dich unser Guide zu einer Besichtigungstour der Tempel von Khajuraho, die von den mächtigen Kriegerkönigen der Chandela-Dynastie erbaut wurden. Die Tempel sind berühmt für die großartigen Schnitzereien, die zahlreiche sexuelle Haltungen des berühmten „Kamasutra“ darstellen, einer alten indischen Arbeit über Sex. Von den 85 ursprünglich erbauten Tempeln sind nur 22 erhalten. Tatsächlich wird der Gottesdienst noch heute im Matangeshwara-Tempel abgehalten und setzt eine ununterbrochene 1000-jährige Tradition fort.

Später fahren wir pünktlich zum Flughafen, um nach Varanasi, der ältesten und heiligsten Hindustadt, die für ihre traditionellen hinduistischen Bräuche und Rituale bekannt ist, zu fliegen. Wir holen Dich am Flughafen Varanasi ab und helfen beim Einchecken in unser Hotel. Am Abend besuchen wir die Ghats, um die Aarti-Zeremonie zu sehen.

Tag 09: Varanasi – Bootsfahrt und Sarnath

Varanasi – heiligste Stadt Indiens, Wohnsitz von Shiva

Am frühen Morgen vor dem Frühstück um 05.00 Uhr Bootsfahrt auf dem Ganges. Wir stehen vor Tagesanbruch auf und steigen vorsichtig in das Boot. Wir warten darauf, dass sich das tägliche Wunder entfaltet, während die Sonne triumphierend über dem Horizont erscheint. Der Klang von Muscheln und Tempelglocken trägt zur Stimmung mit zartem rosa Himmel der Morgendämmerung bei. Das ehemals gedämpfte Gemurmel der alten Sanskrit ‚Shlokas‘ erhebt sich jetzt mit einer Stimme zu einem Crescendo von unvergleichlicher Frömmigkeit und Freude. Besuche auch die Banaras Hindu University, den Bharat Mata Tempel und kehre später zum Frühstück in unser Hotel zurück.

Am nächsten Nachmittag fahren wir in 12 km Entfernung von Varanasi nach Sarnath, wo Lord Buddha seine erste Predigt nach der Erleuchtung hielt. In Sarnath im Ganges-Tal in Indien verkündete der Buddha die vier edlen Wahrheiten, die Schlüsselaspekte des Buddhismus, sowie den achtfachen Pfad und der Mittelwegsphilosophie. Der Buddha ermutigte die Anhänger, extreme Askese oder Vergnügen zu vermeiden. Die Überreste von Klöstern aus dem dritten Jahrhundert v. bis zum ersten Jahrhundert nach Christus weisen sie auf eine blühende Klostergemeinschaft hin. Später kehren wir nach Varanasi zurück.

Tag 10: Varanasi – Delhi (mit dem Flugzeug) Abreise

Der ganze Tag steht zur freien Verfügung, um die aufregende, uralte Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Später am Nachmittag fahren wir zum Flughafen, um den Flug nach Delhi zu besteigen.

Später geht es zum Abendessen in ein gutes Restaurant, bevor Du den internationalen Flug für die Weiterreise antrittst.

Unsere Leistungen

Die oben genannten Tourkosten beinhalten:
• 09 Übernachtungen im Doppelzimmer.
• Halbpension (09 Frühstück und 09 Abendessen) wie im Programm angegeben
• Unterstützung bei Transfers am Flughafen
• Alle Transfers und Besichtigungen gemäß Ihrer Reiseroute mit einem klimatisierten Fahrzeug auf Sharing-Basis.
• Deutschsprachige Lokalführer
• Rikschafahrt in Delhi
• Elefanten- / Jeepfahrt in Jaipur
• Tonga-Fahrt in Agra
• Bootsfahrt in Varanasi
• Bahntickets für den Sektor Agra – Jhansi in der Klasse der klimatisierten Sesselwagen.
• Denkmalgebühren (einmaliger Besuch nur für unten stehende Denkmäler)
• Delhi – Qutub Minar
• Jaipur – Amer Fort, Stadtpalast, Jantar Mantar
• Agra – Fatehpur Sikri, Taj Mahal, Agra Fort, Itamd-Ud-Daula
• Orchha – Orchha Fort
• Khajuraho – Tempel
• Varanasi – Sarnath
• Alle anfallenden Steuern einschließlich Steuern. Servicesteuer.

Die oben genannten Tourkosten beinhalten nicht:
• Alle internationalen Flugpreise und Flughafensteuern
• Ausgaben persönlicher Art, d. H. Getränke, Wäsche, Telefonanrufe usw.
• Kein Transport an freien Tagen.
• Alle Trinkgelder, Kameragebühren.
• Gepäcktransport an Bahnhöfen und Flughäfen
• Alle anderen Punkte, die nicht unter „Inklusive Tourkosten“ aufgeführt sind.

Sondertermine mit Extrakosten:

  • Weihnachts-Galadinner 4 Sterne: 80€
  • Weihnachts-Galadinner 5 Sterne: 80€
  • Silvester Galadinner 4 Sterne: 95€
  • Silvester Galadinner 5 Sterne: 115€
Visum

Generell gibt es für Touristen zwei verschiedene Möglichkeiten, an ein Visum für Indien zu kommen:

  1. Man stellt einen Antrag direkt bei der indischen Botschaft bzw beim Konsulat, das geht hier: indianvisaonline.gov.in
  2. Man stellt den Antrag über eine Agentur, die vorher nochmal alles prüft: E-Visum für Indien beantragen

Für die Angaben zu Visaanträgen übernehmen wir keine Gewähr.

Flug

Derzeit können wir leider noch keine Flugbuchungen anbieten. Einen Flug zu buchen ist heute nichtmehr so kompliziert, das kann man in max. einer Stunde bequem über das Internet machen. Dazu einfach über Portale wie Skyscanner oder Opodo die Flüge vergleichen und direkt buchen. Hier findest Du Informationen zur Flugbuchung und weiteres zur Vorbereitung, wir unterstützen Dich gerne bei der Vorbereitung.

Bitte lies dir die AGB’s – „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ durch. Bei Bedarf kannst Du für alle Reisen unter diesem Link eine Reiserücktritts-Versicherung abschließen.

  • Preisbezeichnung
    Start
    Ende
    Group (Min-Max)
    Teilnehmer
    Preis
     
  • Preisbezeichnung 2 Personen im Doppelzimmer, 4 Sterne
    Start
    Ende
    Group (Min-Max) 2 - 2 Teilnehmer
    Preis 2500,00 /Couple
  • Preisbezeichnung 2 Personen im Doppelzimmer, 5 Sterne
    Start
    Ende
    Group (Min-Max) 2 - 2 Teilnehmer
    Preis 2900,00 /Couple