• Allgemein
  • Ablauf
  • Reiseleiter
  • Leistungen
  • Karte
  • Buchen

Himalaya Abenteuer Pilgerreise

Himalaya Pilgerreise

Pilgerreise im Himalaya

Seit Urzeiten ziehen sich die Yogis in diese Himalaya-Region zurück, um Meditation und Yoga zu üben. Die überwältigende Landschaft ist voll von mystischen Kraftorten und antiken Tempeln.

Ziel dieser Himalaya-Reise sind Tempel und Berggipfel im Quellgebiet des Ganges oberhalb von Rishikesh. Begib Dich mit dem erfahrenen Reiseleiter und Yogalehrer Narada auf Entdeckungsreise durch „Dev-Bhumi“, das „Land der Götter“!

Lass Dich auf dieser Pilgerreise von den heiligen Orten und der beeindruckenden Natur des Himalaya inspirieren.

Erfülle Dein Herz mit inneren Bildern, die Dich Dein Leben lang begleiten werden!

Himalaya Reise: Ein Abenteuer!

Nimm Teil an einer abenteuerliche Reise mit kleiner Gruppe durch den Himalaya zu mystischen Orten, welche für den Hinduismus und das Yoga von großer Bedeutung sind.

Bei der Himalaya-Reise mit Narada fahren wir mit kleinen Fahrzeugen durch die Berge und Täler des Himalaya und besuchen dort mythologisch bedeutsame Orte. Vor Ort wird es viel Zeit für Meditationen bei den Tempeln geben und Vorträge über Geschichte und Bedeutung der einzelnen aufgesuchten Orte.

Im Quellgebiet des Ganges gibt es sehr viele Orte, die für Yoga und den Hinduismus von großer Bedeutung sind. Die Himalaya-Abenteuer-Pilgerreise konzentriert sich auf den Bereich der Gebirgsflüsse Alakananda und Mandakini, da dort die größte Dichte an heiligen Orten ist.

Individuelle Pilgerreise

Atemberaubendes Himalaya-Gebirge

Die wichtigsten Orte der Himalaya-Reise

Pilgerreise

Hari Ki Pauri – einer der heiligsten Orte Indiens

  • Haridwar – gilt als eine der sieben heiligsten Städte Indiens mit vielen Tempeln und Ashrams
  • Rishikesh – die Yogahauptstadt und Wirkungsstätte von Swami Sivananda am Fuß des Himalaya
  • Badrinath – Heiligster Pilgerort im indischen Himalaya, wo u.a. die Bhagavad Gita verfasst wurde
  • Kedarnath – einer der wichtigsten Shivatempel in Indien auf 3400m, wir werden mit dem Hubschrauber hinauf fliegen!
  • Kartik Swami – abgelegener Tempel für Subrahmanya auch auf dem Gipfel eines Berges
  • Tungnath – höchster Shiva-Tempel der Welt auf über 3800m mit unfassbarem Panorama
  • Devprayag – Zusammenfluß von Bhagirati und Alakananda, beginn des Ganges
  • Rudraprayag – Mündung der Mandakini in den Alakananda
  • Joshimath – Hier meditierte einst Shankara und gründete eine Art von Kloster
  • Kalimath – wunderschöner abgelegener und friedlicher Ort mit einem Kali-Tempel

Übrigens: Keine Sorge wegen der Höhe, unsere Pilgerreise wird uns schrittweise immer weiter bergauf führen, sodass wir uns langsam an die Höhenlagen gewöhnen können. Für einen gesunden Menschen ist das für gewöhnlich kein Problem.

Bitte beachte, dass je nach Wetterlage und Situation der Straßen ggf. nicht alle geplanten Ziele aufgesucht werden können.

Tempel, Ashrams, heilige Orte

Die Route der Himalaya Reise mit Narada ist so ausgewählt, dass wir möglichst viele heilige Orte aufsuchen und möglichst wenig im Auto sitzen. An manchen Orten werden wir mehrere Nächte verbringen, an anderen sind wir nur für eine Nacht.

Das Highlight der Reise wird die heilige Gegend rund um Badrinath tief im Himalaya. Dieser Pilgerort gehört zu den ältesten Orten Indiens und liegt auf 3100m, umgeben von einigen Sechstausendern. Hier haben sich schon immer die Yogis, Rishis und Sadhus zum Sadhana zurückgezogen. In der mythologischen Vorzeit, so heißt es, lebten hier die Götter. Vishnu hat hier einige Zeit praktiziert, Vyasa hat die Bhagavad Gita hier verfasst und die Pandava-Brüder sind hier zum Himmel gewandert.

Badrinath – heiliger Vishnu-Pilgerort

Kedarnath & Tungnath

Kedarnath ist einer der bedeutsamsten Shivatempel, aber er ist schwierig zu erreichen, außer für uns: Wir fliegen mit dem Hubschrauber!

Ein weiteres Highlight wird Tungnath, der höchste Shiva-Tempel der Welt auf über 3800m. Von dort aus hat man einen atemberaubenden Blick auf die riesige Gebirgskette des Himalaya.

Zum Abschluss der Himalaya Reise sind wir noch ein paar Tage in Rishikesh. Dort können wir die vielen Eindrücke verarbeiten, einkaufen und noch einige Tempel und Ashrams besichtigen. Es wird ein kleines Programm im Sivananda-Ashram geben und eine Wanderung zum Neelkanth Mahadev Tempel oberhalb der „Weltstadt des Yoga“.

So haben wird dann prall gefüllte drei Wochen voller Inspiration und innerer Bilder fürs Leben!


Darauf solltest Du im Himalaya vorbereitet sein

Die Himalaya Reise ist wahrlich eine Abenteuer-Reise , weil das Programm viele Faktoren beinhaltet, die schwierig im Voraus zu kalkulieren sind:

  • Die Straßen im Himalaya entsprechen nicht den europäischen Standards und sind oft nur löchrige Schotterwege. Die Erdrutsch-Saison ist allerdings während des Monsuns und der Winterzeit, also nicht während unserer Reise. Im September sind die Straßen recht sicher und nicht so voll wie zur Hauptpilgerzeit im April/Mai.
  • Das Essen ist bei der Himalaya Reise durch die Berge meist sehr einfach. Da wenige Westler in der Region unterwegs sind, gibt es fast nur indisches Essen  allerdings nicht so, wie man das vom Indischen Restaurant kennt, sondern wesentlich einfacher. Es kann sein, dass es manchmal mehrere Tage nur „Aloo Paratha, Dal und Sabzji“ gibt, also Kartoffelfladen, Linsensuppe und Gemüse. Natürlich bemühen wir uns um einen abwechslungsreichen Speiseplan, wann immer das möglich ist.
  • Die Unterkünfte sind meistens gut, jedoch sind diese an manchen Pilgerzielen nur sehr einfach gehalten. Es kann sein, dass wir aufgrund der Bedingungen (Straßen und Wetter) zwischendurch umplanen und dann bei den Unterkünften Abstriche machen müssen.
  • Der Hubschrauberflug wird über ein renommiertes Unternehmen geregelt und hohe technische Standarts werden eingehalten.

Diese kleinen Abenteuer lassen sich aber gut überstehen, denn Narada und seine indische Reiseleiterin kennen sich gut aus. Das atemberaubende Himalaya-Panorama und die heiligen Orte erfüllen das Herz mit Freude und Dankbarkeit!

Ablauf der Himalya Reise

[caption id="attachment_62" align="alignright" width="300"] Himalaya Abenteuer Pilerreise[/caption]

Du musst bitte deinen Flug nach Delhi selbst buchen und dann im Laufe des 6.Oktober nach Haridwar in den Aurovalley-Ashram kommen. Gerne organisieren wir eine Abholung vom Flughafen mit dem Taxi, dazu musst du uns aber frühzeitig Bescheid geben. Du kannst so die Kosten des Fluges selbst kontrollieren und nach Wunsch früher kommen oder länger bleiben.

In Haridwar werden wir uns nach dem anstrengenden Flug einige Zeit für Erholung nehmen, die große indische Pilgerstadt erkunden und am ersten Abend das große Ganga Arati erleben. Von dort aus fahren wir dann nach einigen Tagen weiter in die Berge. Am Ende sind wir dann noch einige Tage in der Yoga-Stadt Rishikesh.

Beginn der Reise am 6.10. Treffen im Aurovalley-Ashram bei Haridwar.

Fett dargestellt sind die Orte, an denen wir voraussichtlich übernachten werden:

Himalaya Pilgerfahrt

Alte Tempel im Himalaya

  • 6. ankommen in Haridwar bis spätestens 18 Uhr, gerne kannst Du auch schon 1-2 Tage vorher anreisen.
  • 7. Yoga am Morgen, dann Besichtigung von Haridwar mit dem berühmten Ganga Arati
  • 8. Fahrt über die Vasishta-Höhle und Devprayag nach Rudraprayag
    9. Fahrt und Wanderung zum Kartik Swami Temple auf 3050m
  • 10. Fahrt nach Joshimath, Besichtigung des Shankara-Math & des Wunschbaumes
  • 11. Mit der Seilbahn nach Auli, wunderschöne Wanderung im Hochgebirge
  • 12. Fahrt in das heilige Tal Badrinath auf 3100m
  • 13. Wanderung nach Mana, Besichtigung der Vyasa-Höhle (hier wurde die Bhagavad Gita geschrieben) und Besuch des Vasudhara Wasserfalls
  • 14. Wanderung zum Charan Paduka, Besuch des Tempels
  • 15. Fahrt nach Chopta, Übernachtung in einem Camp in der Natur
  • 16. Wanderung zum Tungnath-Tempel auf 3800m und auf den 4000er Gipfel
  • 17. Fahrt ins Bergdorf Sari
  • 18. Am frühen Morgen kurze Wanderung zum Deoria Tal See, von hier aus gibt es einen wunderbaren Blick auf die Snowpeaks. Dann Fahrt nach Guptakashi (hier werden wir die Zimmer einige Tage behalten, auch wenn wir nach Kedarnath fliegen)
  • 19. Hubschrauberflug nach Kedarnath (Übernachtung in einfachen Pilgerunterkünfte)
  • 20. Flug zurück nach Guptakashi
  • 21. Besuch des Kalimath Tempels
  • 22. Fahrt nach Rishikesh
  • 23. Rundgang, Besuch von Tempeln und Ashrams
  • 24. Gelegenheit zum Shoppen
  • 25. Ende

Ende der Reise am 25.10. nach dem Frühstück

  • Bitte beachte, dass dieses Programm wegen der Bedingungen vor Ort eventuell nicht exakt wie geplant stattfinden kann. Falls einzelne Strecken ausfallen, nehmen wir andere Routen und organisieren ein adäquates Ersatzprogramm.
  • Gerne können wir für Dich Transfers vom Flughafen Delhi (oder Dheradun) nach Haridwar und von Rishikesh nach Delhi (oder Dheradun) organisieren.
  • Der Aufenthalt kann ggf. noch verlängert werden, wir helfen Dir dabei gerne bei der Planung.

Narada war schon sehr oft in der Garhwal-Region des Himalaya unterwegs und hat bereits 3 Gruppen nach Badrinath und zu den anderen Orten geführt. Gunnar war schon zwei Mal mit dabei, er wird die Reise 2021 als Co-Reiseleiter begleiten und sie dann in 2022 selbst leiten. Immer dabei ist die „indische Bergziege“ Kavita, sie ist in der Region aufgewachsen und gelernte Bergführerin.

Narada

Narada

Narada Marcel Turnau:

„Ich liebe es zu reisen und spirituelle Inhalte zu vermitteln, außerdem kann ich gut organisieren und mag es, mit Gruppen zu arbeiten. So habe ich mir mit Purnam einen Traum verwirklicht und freue mich, mit den Teilnehmern eine schöne Zeit zu verbringen. Bevor ich Reiseveranstalter wurde, habe ich über acht Jahre in einer Yoga-Gemeinschaft gelebt und war einige Jahre Leiter eines Ashrams mit 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mein Grundberuf ist Koch, aber ich mag es inzwischen lieber etwas entspannter. Als Lehrer für Yoga und Meditation gebe ich vor allem gerne philosophische Inhalte weiter und ich liebe es, anderen Menschen dabei zu helfen, ihren eigenen Weg zu erkennen. Mehr über mich auf  www.vedanta-yoga.de.“

Gunnar Kaiser

Gunnar im Himalaya

„Ich betreue seit über 15 Jahren, als anthroposophisch ausgebildeter Heilerziehungspfleger, erwachsene Menschen mit Autismus. Mein Motto dabei ist: „Menschen da abholen, wo sie stehen.“ Ich bin ein Tausendsassa, habe mich schon mit vielen verschiedenen Dingen beschäftigt, sei es als Musikschaffender oder Veranstalter, sei es beim Reparieren von Bassgitarre oder Fahrrad, sei es bei philosophischen und spirituellen Themen, von Advaita Vedanta über Marx bis Zen.
Dabei interessieren mich immer besonderes die Gemeinsamkeiten, das Verbindende. Meine Lieblingsbücher sind das Daodejing und die Bhagavad Gita.
Mit meiner Yoga-Praxis führe ich seit 16 Jahren eine on-off Beziehung, die ich gerade mit einer Yoga-Lehrer-Ausbildung vertiefe. Als ich 2014 das erste Mal mit Narada im Himalaya war, fühlte es sich an wie nach Hause kommen. Seitdem hat mich diese Gegend nie wieder losgelassen und ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit ihm andere in diese uralte, atemberaubende Welt zu begleiten.“

Kavita:

„Als ein Mensch, der am Fuß des Himalaya (Haridwar) geboren wurde, hatte ich schon immer ein Herz für die Berge. Selbst während meines Studiums der Informatik habe ich nie aufgehört, Hügel und Berge zu lieben und zu erforschen, wann immer sich mir die Gelegenheit dazu bot. Nach Abschluss meines Studiums habe ich mit einigen Firmen gearbeitet, aber mein Herz war immer in den Bergen. Die meiste Zeit habe ich darüber nachgedacht, wie ich eine Karriere in etwas machen kann, das mir hilft, meine Träume zu verwirklichen und mich auch finanziell unterstützt. Ich verließ die Unternehmenswelt schließlich, als ich von einer Abenteuerfirma in Rishikesh die Gelegenheit bekam, als Bergführerin zu arbeiten. Ich war verblüfft vor Freude und machte mich auf die Reise, nach der ich mich die ganze Zeit gesehnt hatte. In der Zwischenzeit habe ich meine Bergsteigergrund- und -fortgeschrittenenkurse von „ABVIMAS“ bzw. „HMI“ abgeschlossen. Nun war es an der Zeit, den Traum noch etwas zu erweitern. Es war die Idee, etwas Eigenes in diesem Terrain von früher zu beginnen, aber jetzt habe ich die richtigen Ressourcen und Erfahrungen, um ihn zu erfüllen. Ich habe meine Firma „Step to Himalayas“ gegründet und weiterhin Trecks und Expeditionen in der Himalaya-Region durchgeführt. Ich nahm auch an kleinen Projekten in Uttarakhand teil, was mir ermöglichte, einige wertvolle Kontakte zu knüpfen und den Ort besserkennenzu lernen. Ich war bei einem dieser Projekte in Gopeshwar, Uttarakhand, und arbeitete als freiberufliche Bergführerin, als ich Narada von PURNAM kennenlernte. Ein so freundlicher Mensch! Wir stellten fest, dass wir gemeinsame Visionen haben und beschlossen zu kooperieren, welch ein Segen! Wir haben schon einige gemeinsame Projekte durchgeführt und noch vielesfür die Zukunft in Planung.“

Kavita und Narada

retreat Himalaya

Himalayan Solitude.

  • Titel:                    Himalaya-Abenteuer-Pilgerreise
  • Zeitraum:            20 Tage
  • Datum:                6.-25.10.2021
  • Route:                Haridwar, Badrinath, Tungnath, Kedarnath, Rishikesh
  • Highlight:           Hubschrauberflug (!)
  • Reiseleiter:        Narada & Gunnar
  • Preis:                   Doppellzimmer 1950,-, Einzelzimmer 2150,-€
  • An- & Abreise:  Indira Gandhi IA Neu Delhi (DEL) oder Dehradun Airport (DED)
  • Leistung:           Übernachtung, Vollverpflegung, Hubschrauberflug, Transfers, Abholung vom Flughafen & Reiseleitung
  • Status:                Frühbucher-Stadium für 2020
  • Fragen?              Mail an: info@purnam.de

Wahlweise kannst Du die Reise auch ohne Hubschrauberflug buchen. Dann geht es zu Fuß 17km nach Kedarnath und am nächsten Tag zurück. Du musst selbst einschätzen, ob Du Dir das im Hochgebirge zutraust. Wir erlassen Dir in dem Fall gerne 100,-€ vom Reisepreis.

Unterkunft und Verpflegung

Unsere ausgewählten Unterkünfte entlang der Himalaya-Reise haben alle einen sehr guten Standard. Schöne Räume mit eigenem Bad an besonderen Orten. Wir bieten entsprechend der lokalen Standards Doppelzimmer, auf Wunsch auch gerne Einzelzimmer.

Das Essen wird sich am lokalen Angebot orientieren, dementsprechend wird es oft sehr einfach sein. Wir werden zusehen, dass wir an den verschiedenen Orten jeweils die besten Optionen herausfinden. Alle PURNAM-Reisen sind immer auch vegetarisch-kulinarische Erlebnis-Reisen. Wir wollen die verschiedensten regionalen Gerichte ausprobieren. Hin und wieder gibt es auch „Continental-Food“, also Essen wie Zuhause.

Leistungen der Himalaya Reise:

Badrinath

  • Fahrt mit eigenem Minibus durch die Berge, vom Beginn der Reise in Haridwar bis zum Abschluss in Rishikesh
  • Abholung vom Flughafen Delhi oder Dehradun
  • Vollpension vom 7.-24.10.
  • Abendessen am Ankunftstag
  • Frühstück am Abreisetag
  • Hubschrauberflug nach und von Kedarnath
  • Deutsche Reiseleitung während der ganzen Reise
  • Indische Co-Reiseleitung
  • Übersetzer vor Ort
  • 19 Übernachtungen
  • 5-14 Teilnehmer

Nicht enthalten ist:

  • Rückfahrt zum Flughafen (Reise endet in Rishikesh, wir helfen aber gerne bei der Orga)
  • Persönliche Versicherungen
  • Impfungen (bitte sprich mit deinem Arzt darüber)
  • Visum
Visum

Generell gibt es für Touristen zwei verschiedene Möglichkeiten, an ein Visum für Indien zu kommen:

  1. Man stellt einen Antrag direkt bei der indischen Botschaft bzw beim Konsulat, das geht hier: indianvisaonline.gov.in
  2. Man stellt den Antrag über eine Agentur, die vorher nochmal alles prüft: E-Visum für Indien beantragen.

Für die Angaben zu Visaanträgen übernehmen wir keine Gewähr.

Flug

Derzeit können wir leider noch keine Flugbuchungen anbieten. Einen Flug zu buchen ist heute nicht mehr so kompliziert, das kann man in max. einer Stunde bequem über das Internet machen. Dazu einfach über Portale wie Skyscanner oder Opodo die Flüge vergleichen und direkt buchen. Hier findest Du Informationen zur Flugbuchung und weiteres zur Vorbereitung, wir unterstützen Dich gerne bei der Vorbereitung.

Bitte lies dir die AGB’s – „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ durch. Bei Bedarf kannst Du für alle Reisen unter diesem Link eine Reiserücktritts-Versicherung abschließen.

Unsere Bergführerin Kavita

Die Buchung dieser Reise ist denkbar einfach.

Du schickst uns eine Mail mit:

  • Name, Adresse und Buchungswunsch an info@purnam.de

Danach bekommst Du die Rechnung und zahlst 20% der Kosten an, kurz vor der Reise den Rest. Im Vorfeld kannst Du Dich jederzeit mit Deinen Fragen bei uns melden, rechtzeitig vor der Reise kommt dann noch eine Mail mit allen nötigen Infos.

Preise für Himalaya Abenteuer Pilgerreise

  • Doppellzimmer 2100,-€
  • Einzelzimmer 2300,-€

Der Preis beinhaltet: Übernachtung, Vollverpflegung, Begleitung, Abholung, Hubschrauberflug und Seminarprogramm. Ohne Hubschrauberflug erlassen wir Dir 100,-€, dann geht es zu Fuß 17km nach Kedarnath und zurück.