• Überblick
  • Ablauf
  • Leistungen
  • Karte
  • Reiseleiterinnen
  • Buchen

Unsere Frauen Pilgerreise zur Quelle von Ganga und Yamuna im Himalaya. „Devi Yatra“ bedeutet „Göttinnen Pilgerreise“: Pilgere im Kreis der Frauen zu bedeutsamen Tempeln der göttlichen Mutter im Himalaya!

Devi Yatra: Frauen Pilgerreise Himalaya

Diese Frauen-Pilgerreise führt zu den Quellen der beiden heiligen Flüsse Ganga und Yamuna, beide werden dort als Göttinnen verehrt. Auf der Route der Devi Yatra stehen noch mehrere weitere Tempel für Aspekte der göttlichen Mutter. So kannst Du Dich bei dieser Reise in der Natur mit Deiner Weiblichkeit befassen und im Frauenkreis neue Kraft schöpfen.

Frauen Pilgerreise Himalaya

Gangotri – Gletscher an der Quelle des Ganges

Ganga und Yamuna: Die göttliche Mutter im Himalaya

Der Ganges (in Indien „die Ganga“) gilt allen Hindus als heilig, ein Mal im Leben die Quelle besuchen ist der Traum vieler Inder. 10% der Menschheit lebt im Einzugsbereich des heiligen Flusses Ganga, oben im Himalaya ist es jedoch ganz ruhig bei ihr. Am Quellort Gangotri gibt es eine Gletscherwanderung ins Hochgebirge zum „Gaumukh“, einem besonderen und uralten Ort der Askese.

Die Yamuna ist auch einer der sieben heiligen Flüsse Indiens und der wichtigste Nebenfluss der Ganga. Die beiden Quellorte liegen bloß ca 35km Luftlinie auseinander, mit dem Auto sind es bereits 213km, jedoch fließt die Yamuna erst nach 1376km in Allahabad in die Ganga.

Die beiden Flüsse haben eine besondere mystische Kraft, der man sich kaum entziehen kann. Sie sind Manifestationen der Göttinnen Yami und Ganga, die konkret erfahrbar sind. Eine Meditation am Fluss, oder sogar ein rituelles Bad kann eine tiefschürfende Erfahrung auf dem spirituellen Weg sein.

Highlights der Frauen Pilgerreise Himalaya

Die absoluten Highlights dieser Frauen Pilgerreise sind natürlich die beiden Quelltempel Yamunotri und Gangotri, jedoch stehen noch weitere besondere Orte auf der Route:

  • Mussoorie liegt auf 2000 m und ist bei Indern aufgrund der Schönheit der Berge ein beliebtes Ziel für Flitterwochen.
  • Uttarkashi gilt als heilige Stadt und „Varanasi des Nordens“, hier gibt es viele Ashrams und Tempel.
  • Devprayag ist der Zusammenfluss von Bhagirati und Alakananda, ab hier heißt der Fluss offiziell erst „Ganga“.
  • Rishikesh am Fuß des Himalaya gilt als „Welthauptstadt des Yoga“ und es gibt hier sehr vieles zu entdecken.
  • Haridwar ist eine der heiligsten Städte Indiens mit sehr vielen Tempeln, besonders berühmt ist das allabendliche Ganga Arati.

Die wichtigsten Devi Tempel der Yatra

  • Maa Ganga Temple Gangotri
  • Suryaputri Yamunotri Temple
  • Kandar Devta Temple Uttarkashi
  • Chanderbadni Hill Temple
  • Surkanda Devi Temple
  • Anandamayi Ma Ashram Haridwar
  • Maa Chandi Devi Temple Haridwar

Akklimatisierung an die Höhe im Himalaya

Wir haben die Reise so geplant, dass man sich schrittweise an die Höhe gewöhnen kann, hier eine Auflistung der Steigerung:

  • Die erste Unterkunft Mussoorie liegt auf 2000m
  • Wanderung zum Surkanda Devi auf 2750m
  • Zweite Unterkunft Hanuman Chatti auf 2400m
  • Wanderung nach Yamunotri auf 3300m
  • Dritte Unterkunft Uttarkashi auf 1200m
  • Wanderung nach Dyara Bugyal auf 3050m
  • Vierte Unterkunft in Gangotri auf 3050m, hier 1 Tag Akklimatisierung
  • Fünfte Unterkunft Bhojbasa auf 3750m
  • Wanderung zum Gaumukh auf 4100m

Gesunde Menschen können normalerweise problemlos auf etwa 3000m gehen, ohne Symptome zu bekommen. Durch die langsame Steigerung vorher sind wir da auf der sicheren Seite. In die Zone über 3000m geht es dann ganz schrittweise und immer wieder runter ins Tal. Mit der Akklimatisierung in Gangotri über 1,5 Tage gehen wir davon aus, dass die Wanderung für alle halbwegs fitten Teilnehmerinnen machbar sein wird. Es gibt immer die Möglichkeit bei Symptomen von Höhenkrankheit wieder runter ins Tal zu gehen.

Begleiterinnen der Himalaya Frauen Pilgerreise

Die Reise wird begleitet von zwei inspirierenden Frauen:

  • Kavita ist ein Kind des Himalaya, sie ist Wanderführerin und setzt sich auf beeindruckende Weise in der Männerwelt Indiens durch.
  • Brigitta ist neu-Rentnerin und als Schweizerin auch ein Kind der Berge, sie war als Studentin Reiseleiterin und startet jetzt neu durch.

Gangotri & Yamunotri

Komm mit auf die Frauen Pilgerreise im Himalaya! 🙂

Ablauf: Himalaya Devi Yatra

Die eigene Anreise erfolgt bis zum Flughafen von Dehradun. Bei der Anreise (gerne auch 1-2 Tage vorher) schicken wir ein Taxi zum Flughafen, welches Dich nach Mussoorie in unser erstes Hotel bringt. Gerne schicken wir auch ein Taxi nach Delhi, wir empfehlen jedoch die Anreise nach Dehradun.

Die Reise beginnt am Tag 1 mit dem Abendessen.

Tag 1. Ankunft im Hotel in Mussoorie.

Mussoorie "Queen of the Hills" ist ein ist eine alte Hill-Station zu der sich die Englischen Kolonialherren während der Monsoon-Zeit gerne zurückzogen. In der Umgebung gibt es vieles zu entdecken, insbesondere kann man hier schön Wandern.

Nach dem Abendessen gibt es eine Kennenlernrunde und eine ausführliche Vorstellung der Reise.

Tag 2. Wanderung rund um Mussoorie.

Happy Valley - hier war 1959 der erste Regierungssitz des Dalai Lama, wir besuchen das tibetische Kloster und schauen uns die tibetische Architektur an.

Benog Hill -gemütliche Wanderung in den Bergen mit Blick auf Mussoorie

Tag 3. Wanderung zum Surkanda Devi Temple

Der Surkanda Devi Tempel liegt oben auf einem Berggipfel und bietet ein phantastisches rundum-Panorama zu den Bergen im Noden und den Städten im Süden.

Tag 4. Fahrt nach Hanuman Chatti

Hanuman Chatti ist die Bodenstation für Wanderungen zur Yamuna-Quelle.

Tag 5. Wanderung nach Yamunotri

Von Janki Chatti aus geht die Wanderung etwa 7 km bis zum heiligen Tempel der Göttin Yami, dem "Yamunotri Tempel" an der Quelle des heiligen Flusses Yamuna auf ca. 3290m.

Tag 6. Fahrt nach Uttarkashi, Besuch einiger Tempel und Ashrams

Uttarkashi bedeutet wörtlich "Varanasi des Nordens" und es gibt hier einige Ashrams und Tempel zu sehen.

Tag 7. Wanderung bei Dyara Bugyal

Dyara Bugyal ist ein Hochplatteau mit phantastischem Ausblick auf die Gebirgskette, die sanfte Wanderung führt durch Wälder und Wiesen.

Tag 8. Fahrt nach Gangotri

Etwa 100km fahren wir bis zur Talstation Gangotri auf etwa 3040m Höhe.

Tag 9. Sanfter Spaziergang rund um Gangotri

Zum Akklimatisieren lassen wir uns einen Tag Zeit am Tempel von Gangotri.

Tag 10. Wanderung Nach Bhojbasa

Die Wanderung geht etwa 14 km bis zum Guesthouse, hier nehmen wir uns wieder Zeit zum Akklimatisieren. Dies ist die schwierigste Etappe der gesamten Reise, sie wird belohnt mit einer besonders magischen Atmosphäre.

Tag 11. Wanderung zum Gaumukh (4100m)

Die eigentliche Quelle der Ganga bzw. des Bhagirati ist am Fuß des Gangotri-Gletschers am sog. "Kuhmaul" Gaumukh. Genau zur Hälfte der Reise gibt es das "Bergfest" in der Gletscherregion, hier gibt es zeit die Atmosphäre aufzunehmen und zu meditieren.

Tag 12. Wanderung zurück von Bhojbasa nach Gangotri

Nun geht es wieder zurück ins Tal, wo noch weitere besondere Orte auf die Gruppe warten. Nach der Wanderung nach Gangotri wird dort nochmals übernachtet.

Tag 13. Fahrt nach Devprayag

In Devprayag fließen die beiden Haupt-Quellflüsse des Ganges zusammen: Bhagirati (der mythologischer Quellfluss) und Alakananda (der hydrologische Quellfluss).

Tag 14. Wanderung zum Chanderbadni Tempel

Der Chanderbadni Devi Tempel liegt oben auf einem Gipfel und man hat von hier einen phantastischen Blick auf die Berge.

Tag 15. Fahrt nach Rishikesh

Auf dem Weg nach Rishikesh halten wir an der "Vasishta Höhle" bei der auch eine kleine Höhle der Yogini Arundhati liegt.

Tag 16. Besichtigung von Rishikesh

In Rishikesh sind wir im Ashram des Meisters Swami Dayananda einquartiert. Am ersten Tag gibt es eine Wanderung durch Rishikesh mit einigen Ashrams und Tempeln sowie tollen Cafés und Restaurants.

Tag 17. Wanderung zum Neelkanth Mahadev Tempel

Es geht durch den Dschungel ca. 15 km auf den Berg zum bedeutsamen Shiva-Tempel der um einen Baum herum gebaut wurde. Die Rückfahrt ins Tal erfolgt mit Jeeps.

Tag 18. Freier Tag in Rishikesh

In Rishikesh kann man wunderbar shoppen und in Cafés abhängen, nach den vielen Eindrücken und den Wanderungen eine wohlverdiente Belohnung.

Tag 19. Ausflug nach Haridwar

In Haridwar wird der Anandamayi Ma Ashram besucht, der neben dem Daksha Prajapati Tempel liegt. Mit der Seilbahn geht es dann zum Maa Chandi Devi Temple und am Abend zum großen Ganga Arati.

Tag 20. Ende der Reise zum Frühstück

Die Abreise kann jederzeit erfolgen, wir organisieren gerne ein Taxi zum Flughafen Dehradun oder Delhi.

"Ruhm und Ehre sei Mutter Ganga, der Spenderin von Leben, Licht und Liebe. Verehre sie mit Glauben, Hingabe und Frömmigkeit. Verehre sie mit den Blumen der Reinheit, der Liebe, der Selbstbeherrschung und universellen Sicht. Singe ihre Namen. Erreiche Brahman durch ihre Gnade. Möge Mutter Ganga Euch alle segnen! Möge sie Euch helfen, Yoga und spirituelle Praxis zu üben!“ Swami Sivananda

  • Titel:                    Himalaya Devi Yatra
    retreat Himalaya

    Himalaya

  • Zeitraum:           20 Tage
  • Datum:               12.9.-2.10.21
  • 2. Darum:             17.9.-8.10.2022
  • Route:                 Mussoori, Yamunotri, Gangotri, Rishikesh, Haridwar
  • Highlight:           Quelle der Ganga
  • Reiseleiter:        Brigitta & Kavita
  • Preis:                   Doppellzimmer 1950,-, Einzelzimmer 2150,-€
  • An- & Abreise:  Dehradun Airport (DED)
  • Leistung:            Übernachtung, Vollverpflegung, Transfers, Abholung vom Flughafen & Reiseleitung
  • Status:                Frühbucher-Stadium für 2021
  • Fragen?              Mail an: info@purnam.de

Unterkunft und Verpflegung

Unsere ausgewählten Unterkünfte entlang der Himalaya-Reise haben alle einen sehr guten Standard. Schöne Räume mit eigenem Bad an besonderen Orten. Wir bieten entsprechend der lokalen Standards Doppelzimmer, auf Wunsch auch gerne Einzelzimmer.

Das Essen wird sich am lokalen Angebot orientieren, dementsprechend wird es oft sehr einfach sein. Wir werden zusehen, dass wir an den verschiedenen Orten jeweils die besten Optionen herausfinden. Alle PURNAM-Reisen sind immer auch vegetarisch-kulinarische Erlebnis-Reisen. Wir wollen die verschiedensten regionalen Gerichte ausprobieren. Hin und wieder gibt es auch „Continental-Food“, also Essen wie zuhause.

Leistungen der Himalaya Frauen Pilgerreise:

 

 

  • Fahrt mit eigenem Minibus durch die Berge, vom Beginn der Reise in Mussoorie bis zum Abschluss in Rishikesh
  • Abholung vom Flughafen Dehradun
  • Vollpension vom 13.9. bis 1.10.
  • Abendessen am Ankunftstag
  • Frühstück am Abreisetag
  • Deutsche Reiseleitung während der ganzen Reise
  • Indische Co-Reiseleitung
  • Übersetzer vor Ort
  • 20 Übernachtungen
  • 5-14 Teilnehmer

Nicht enthalten ist:

  • Rückfahrt zum Flughafen (Reise endet in Rishikesh, wir helfen aber gerne bei der Orga)
  • Persönliche Versicherungen
  • Impfungen (bitte sprich mit deinem Arzt darüber)
  • Visum
Visum

Generell gibt es für Touristen zwei verschiedene Möglichkeiten, an ein Visum für Indien zu kommen:

  1. Man stellt einen Antrag direkt bei der indischen Botschaft bzw beim Konsulat, das geht hier: indianvisaonline.gov.in
  2. Man stellt den Antrag über eine Agentur, die vorher nochmal alles prüft: E-Visum für Indien beantragen.

Für die Angaben zu Visaanträgen übernehmen wir keine Gewähr.

Flug

Derzeit können wir leider noch keine Flugbuchungen anbieten. Einen Flug zu buchen, ist heute nicht mehr so kompliziert, das kann man in max. einer Stunde bequem über das Internet machen. Dazu einfach über Portale wie Skyscanner oder Opodo die Flüge vergleichen und direkt buchen. Hier findest Du Informationen zur Flugbuchung und weiteres zur Vorbereitung, wir unterstützen Dich gerne bei der Vorbereitung.

Bitte lies dir die AGB – „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ durch. Bei Bedarf kannst Du für alle Reisen unter diesem Link eine Reiserücktritts-Versicherung abschließen.

Der Shivling

Kavita und Brigitta haben sich bei der PURNAM-Himalaya-Reise 2019 kennengelernt und es entstand die Idee einer gemeinsamen Reise. Beide sind erfahrene Reiseleiterinnen und inspirierende Frauen mit viel Elan.

Deine Begleiterinnen: Brigitta und Kavita

Brigitta

Brigitta: In jungen Jahren war ich für einige Zeit als begeisterte Reiseleiterin tätig. Wanderreisen in die Cinque Terre bis hin zu abenteuerlichen Wüstentouren in Nordafrika, der Karakorum Highway von Pakistan nach China, Transitreisen von Moskau nach Hongkong und unzählige Reisen im arabischen Raum, haben mir die Welt eröffnet. In Damaskus habe ich für ein Jahr Arabisch gelernt, mich künstlerisch betätigt und in Kalifornien studierte ich Performance und creative Art. Mein Hauptberuf war Logopädin. Seit kurzem bin ich auch Sivananda-Hatha-Yogalehrerin und unterrichte Yoga in Zug, in der Zentralschweiz, in der ich auch aufgewachsen bin.

Ich liebe die Berge (nicht nur die Schweizer Berge) und die Kraft, die sie ausstrahlen. Mit Purnam habe ich eine Art zu reisen entdeckt, die mir gefällt. Die letzten Jahre war ich oft in Asien und vor allem in Indien. Nach einigen Aufenthalten in Südindien habe ich im Jahr 2019 mit Kavita und Narada den Himalaya entdeckt mit all den uralten Tempeln und den unglaublichen Kraftorten in der Natur. Ich freue mich nun darauf, als Neurentnerin wieder als Reiseleiterin tätig zu sein und mit einer Gruppe in die faszinierende Gegend des Himalaya einzutauchen und uns beseelen zu lassen. Das ist möglich im Himalaya und ganz besonders im Ganges Quellgebiet: „Back to the source and back to the soul“, ganz nach dem Purnam-Motto:

„Wir sind alle Pilger, die auf ganz verschiedenen Wegen einem gemeinsamen Treffpunkt zuwandern“ Antoine de Saint-Exupéry


Kavita

Kavita: Als ein Mensch, der am Fuß des Himalaya (Haridwar) geboren wurde, hatte ich schon immer ein Herz für Berge. Selbst während meines Studiums der Informatik habe ich nie aufgehört, Hügel und Berge zu lieben und zu erforschen, wann immer sich mir die Gelegenheit dazu bot. Nach Abschluss meines Studiums habe ich mit einigen Firmen gearbeitet, aber mein Herz war immer in den Bergen. Die meiste Zeit habe ich darüber nachgedacht, wie ich eine Karriere in etwas machen kann, das mir hilft, meine Träume zu verwirklichen und mich auch finanziell unterstützt.

Ich verließ die Unternehmenswelt schließlich, als ich von einer Abenteuerfirma in Rishikesh die Gelegenheit bekam, als Bergführerin zu arbeiten. Ich war verblüfft vor Freude und machte mich auf die Reise, nach der ich mich die ganze Zeit gesehnt hatte. In der Zwischenzeit habe ich meine Bergsteigergrund- und -fortgeschrittenenkurse von „ABVIMAS“ bzw. „HMI“ abgeschlossen. Nun war es an der Zeit, den Traum noch etwas zu erweitern. Es war die Idee, etwas Eigenes in diesem Terrain von früher zu beginnen, aber jetzt habe ich die richtigen Ressourcen und Erfahrungen, um ihn zu erfüllen. Ich habe meine Firma „Step to Himalayas“ gegründet und weiterhin Trecks und Expeditionen in der Himalaya-Region durchgeführt. Ich nahm auch an kleinen Projekten in Uttarakhand teil, was mir ermöglichte, einige wertvolle Kontakte zu knüpfen und den Ort besserkennenzu lernen.

Ich war bei einem dieser Projekte in Gopeshwar, Uttarakhand, und arbeitete als freiberufliche Bergführerin, als ich Narada von PURNAM kennenlernte. Ein so freundlicher Mensch! Wir stellten fest, dass wir gemeinsame Visionen haben und beschlossen zu kooperieren, welch ein Segen! Wir haben schon einige gemeinsame Projekte durchgeführt und noch vielesfür die Zukunft in Planung.

Weil sie so schöne Bilder gesendet hat, hier noch eines von Kavita:

 

Die Buchung dieser Reise ist denkbar einfach.

Du schickst uns eine Mail mit:

  • Name, Adresse und Buchungswunsch an info@purnam.de

Danach bekommst Du die Rechnung und zahlst 20% der Kosten an, kurz vor der Reise den Rest. Im Vorfeld kannst Du Dich jederzeit mit Deinen Fragen bei uns melden, rechtzeitig vor der Reise kommt dann noch eine Mail mit allen nötigen Infos.

Preise für Himalaya Frauen Pilgerreise

  • Doppellzimmer 1950,-€
  • Einzelzimmer 2150,-€

Der Preis beinhaltet: Übernachtung, Transfers, Vollverpflegung und Seminarprogramm.

Gaumukh und Gangotri