Himalaya Abenteuer Pilgerreise

Seit Urzeiten ziehen sich die Yogis in diese Himalaya-Region zurück, um Meditation und Yoga zu üben. Die überwältigende Landschaft ist voll von mystischen Kraftorten und antiken Tempeln. Ziel dieser Himalaya-Reise sind Tempel und Berggipfel im Quellgebiet des Ganges oberhalb von Rishikesh. Begib Dich mit Narada und unserer lokalen Reiseführerin Kavita auf Entdeckungsreise durch „Dev-Bhumi“, das „Land der Götter“!

  • Lass Dich von den heiligen Orten und der beeindruckenden Natur des Himalaya inspirieren!
  • Erfülle Dein Herz mit inneren Bildern, die Dich Dein Leben lang begleiten werden!
Himalaya Pilgerreise
Wandern im Himalaya: abgelegene Tempel

Himalaya Reise: Ein Abenteuer!

Nimm Teil an einer abenteuerliche Reise mit kleiner Gruppe durch den Himalaya zu mystischen Orten, welche für den Hinduismus und das Yoga von großer Bedeutung sind.

Bei der Himalaya-Reise fahren wir mit kleinen Fahrzeugen durch die Berge und Täler des Himalaya und besuchen dort mythologisch bedeutsame Orte. Vor Ort wird es viel für Meditationen bei den Tempeln geben und Vorträge über Geschichte und Bedeutung der einzelnen aufgesuchten Orte.

Im Quellgebiet des Ganges gibt es sehr viele Orte, die für Yoga und den Hinduismus von großer Bedeutung sind. Die Himalaya-Abenteuer-Pilgerreise konzentriert sich auf den Bereich der heiligen Gebirgsflüsse Alakananda und Mandakini, da dort die größte Dichte an heiligen Orten ist.

Pilgerreise
Haridwar, Tor zum Himalaya

Die wichtigsten Orte der Himalaya-Reise

  • Haridwar – gilt als eine der sieben heiligsten Städte Indiens mit vielen Tempeln und Ashrams
  • Rishikesh – die Yogahauptstadt und Wirkungsstätte von Swami Sivananda am Fuß des Himalaya
  • Badrinath – Heiligster Pilgerort im indischen Himalaya, wo u.a. die Bhagavad Gita verfasst wurde
  • Kartik Swami – abgelegener Tempel für Subrahmanya auch auf dem Gipfel eines Berges
  • Tungnath – höchster Shiva-Tempel der Welt auf über 3800m mit unfassbarem Panorama
  • Devprayag – Zusammenfluß von Bhagirati und Alakananda, beginn des Ganges
  • Rudraprayag – Mündung der Mandakini in den Alakananda
  • Joshimath – Hier meditierte einst Shankara und gründete eine Art von Kloster (Math)
  • Kalimath – wunderschöner abgelegener und friedlicher Ort mit einem Kali-Tempel
  • Deoria Tal – Heiliger See mit wunderbarem Blick auf die Snowpeaks

Bitte beachte, dass je nach Wetterlage und Situation der Straßen ggf. nicht alle geplanten Ziele aufgesucht werden können. Generell kann das Wetter trotz idealer Reisezeit im Oktober auch kälter sein als gedacht!

Übrigens: Keine Sorge wegen der Höhe, unsere Pilgerreise wird uns schrittweise immer weiter bergauf führen, sodass wir uns langsam an die Höhenlagen gewöhnen können. Für einen gesunden Menschen ist das für gewöhnlich kein Problem.

Rishikesh
Rishikesh - wo die Ganga aus dem Himalaya kommt

Tempel, Ashrams, heilige Orte

Die Route der Himalaya Reise ist so ausgewählt, dass wir möglichst viele heilige Orte aufsuchen und möglichst wenig im Auto sitzen. An manchen Orten werden wir mehrere Nächte verbringen, an anderen sind wir nur für eine Nacht.

Ein Highlight der Reise wird die heilige Gegend rund um Badrinath tief im Gebirge. Dieser Pilgerort gehört zu den ältesten Orten Indiens und liegt auf 3100m, umgeben von einigen Sechstausendern. Hier haben sich schon immer die Yogis, Rishis und Sadhus zur spirituellen Praxis zurückgezogen. In der mythologischen Vorzeit, so heißt es, lebten hier die Götter. Vishnu hat hier einige Zeit praktiziert, Vyasa hat die Bhagavad Gita hier verfasst und die Pandava-Brüder sind hier zum Himmel gewandert.

SDC13666 1 e1499028731835 Himalaya

Badrinath – heiliger Vishnu-Pilgerort

Badrinath & Tungnath

Badrinath wird bereitrs in den Veden als uralter Pilgerort erwähnt, es ist ein Tal auf 3100m, umgeben von 6000ern.

Ein weiteres Highlight wird Tungnath, der höchste Shiva-Tempel der Welt auf über 3800m. Von dort aus hat man einen atemberaubenden Blick auf die riesige Gebirgskette des Himalaya.

Zum Abschluss der Himalaya Reise sind wir noch ein paar Tage in Rishikesh. Dort können wir die vielen Eindrücke verarbeiten, einkaufen und noch einige Tempel und Ashrams besichtigen.

So haben wir dann prall gefüllte drei Wochen voller Inspiration und innerer Bilder fürs Leben!

Darauf solltest Du im Himalaya vorbereitet sein

Diese Pilgerreise ist wahrlich eine Abenteuer-Reise, weil das Programm viele Faktoren beinhaltet, die schwierig im Voraus zu kalkulieren sind:

  • Wir wandern immer wieder bei der Reise, nicht allzu sportlich, aber auch schon mal 15 km und natürlich bergauf.
  • Die Straßen in den indischen Bergen entsprechen nicht den europäischen Standards und sind oft nur löchrige Schotterwege. Die Erdrutsch-Saison ist allerdings während des Monsuns und der Winterzeit, also nicht während unserer Reise. Im September sind die Straßen recht sicher und nicht so voll wie zur Hauptpilgerzeit im April/Mai.
  • Das Essen ist bei der Pilgerreise durch die Berge meist sehr einfach. Da wenige Westler in der Region unterwegs sind, gibt es fast nur indisches Essen allerdings nicht so, wie man das vom indischen Restaurant kennt, sondern wesentlich einfacher. Es kann sein, dass es manchmal mehrere Tage nur „Aloo Paratha, Dal und Sabzji“ gibt, also Kartoffelfladen, Linsensuppe und Gemüse. Natürlich bemühen wir uns um einen abwechslungsreichen Speiseplan, wann immer das möglich ist.
  • Die Unterkünfte sind meistens gut, jedoch sind diese an manchen Pilgerzielen nur sehr einfach gehalten. Es kann sein, dass wir aufgrund der Bedingungen (Straßen und Wetter) zwischendurch umplanen und dann bei den Unterkünften Abstriche machen müssen. Wir werden auch 2x in einem Camp übernachten, dort gibt es Steilwandzelte mit richtigen Betten und eigenem Bad.
  • Das Wetter ist im Oktober normalerweise optimal, auf über 3000m wird es auch mal kalt (Nachts 2-5°, Tagsüber 15°). Es kann aber in den Bergen immer auch passieren, dass es deutlich kälter als gewöhnlich wird.

Diese kleinen Abenteuer lassen sich aber gut überstehen, denn Narada und unsere indische Reiseleiterin Kavita kennen sich gut in der Gegend aus. Das atemberaubende Berg-Panorama und die heiligen Orte dieser Pilgerreise erfüllen das Herz mit Freude und Dankbarkeit!

klein Tibet
Kavita und Narada im Himalaya, Oktober 2022

Quick Facts: Himalaya-Abenteuer-Pilgerreise

  • Datum:                 8.-28.10.2022
  • Preis:                    Doppelzimmer 2250,-, Einzelzimmer 2500,-€

Bei Fragen, schreibe gerne eine Mail: info@purnam.de

Bitte beachten: PURNAM.de bzw. Narada Marcel Turnau bietet hier seine Dienste als Reiseleiter, Meditations- und Yogalehrer, Lehrer für Indische Spiritualität und Kultur sowie generell als Freiberufler bzw. Selbstständiger im Sinne des §18 EStG an. Sämtliche weiteren Reiseleistungen nach §651 BGB (z.B. Unterkünfte, Verpflegung, Transfers) werden ausdrücklich nicht von PURNAM.de bzw. Narada Marcel Turnau geleistet, verantwortet und in Rechnung gestellt, sondern jeweils durch unsere Partner vor Ort. Seitens PURNAM.de wird nur die freiberufliche Honorarleistung als Reiseleitung und Lehrer für Meditation und Yoga in Rechnung gestellt.

Ablauf der Himalya Reise

Du buchst bitte deinen Flug nach Delhi selbst und dann im Laufe des 1. Tages nach Haridwar in den Aurovalley-Ashram kommen. Gerne organisieren wir eine Abholung vom Flughafen mit dem Taxi, dazu musst du uns aber frühzeitig Bescheid geben. Du kannst so die Kosten des Fluges selbst kontrollieren und nach Wunsch früher kommen oder länger bleiben.

In Haridwar werden wir uns nach dem anstrengenden Flug einige Zeit für Erholung nehmen, die große indische Pilgerstadt erkunden und am ersten Abend das große Ganga Arati erleben. Von dort aus fahren wir dann nach einigen Tagen weiter in die Berge. Am Ende sind wir dann noch einige Tage in der Yoga-Stadt Rishikesh.

Fett dargestellt sind die Orte, an denen wir voraussichtlich übernachten werden:

Himalaya Pilgerfahrt

Alte Tempel im Himalaya

  1. Ankommen in Haridwar bis spätestens 18 Uhr, gerne kannst Du auch schon 1-2 Tage vorher anreisen
  2. Haridwar Ghats und abendliches Ganga Arati
  3. Anandamayi Ma Ashram & Daksha Prajapati Tempel
  4. Fahrt über die Vasishta-Höhle und Devprayag nach Rudraprayag
  5. Fahrt und Wanderung zum Kartik Swami Temple auf 3050m
  6. Fahrt nach Joshimath, Besichtigung des Shankara-Math & des Wunschbaumes
  7. Mit der Seilbahn nach Auli, wunderschöne Wanderung im Hochgebirge
  8. Fahrt über Pandukeshwar in das heilige Tal Badrinath auf 3100m
  9. Fahrt nach Mana, Besichtigung der Vyasa-Höhle (hier wurde die Bhagavad Gita geschrieben) und Wanderung zum Vasudhara Wasserfall
  10. Wanderung zum Charan Paduka, Besuch des Tempels
  11. Fahrt nach Gopeshwar, Besuch des Tempels
  12. Wanderung zum Anasuya-Devi Tempel und Atri-Muni Höhle
  13. Fahrt nach Chopta
  14. Wanderung zum Tungnath-Tempel auf 3800m und auf den 4000er Gipfel, Übernachtung in einfacher Pilgerunterkunft
  15. Fahrt und Wanderung ins Dorf Sari zum heiligen Deoria Tal See, von hier aus gibt es einen wunderbaren Blick auf die Snowpeaks.
  16. Fahrt zum Kalimath Tempel
  17. Waderung zum Kalishila Gipfel
  18. Fahrt nach Rishikesh über Dhari Devi Tempel
  19. Rundgang, Besuch von Tempeln und Ashrams
  20. Gelegenheit zum Shoppen, ggf noch Ausflug oder Wanderung
  21. Ende

Ende der Reise am 28.10. nach dem Frühstück

  • Bitte beachte, dass dieses Programm wegen der Bedingungen vor Ort eventuell nicht exakt wie geplant stattfinden kann. Falls einzelne Strecken ausfallen, nehmen wir andere Routen und organisieren ein adäquates Ersatzprogramm.
  • Gerne können wir für Dich Transfers vom Flughafen Delhi (oder Dehradun) nach Haridwar und von Rishikesh nach Delhi (oder Dehradun) organisieren.
  • Der Aufenthalt kann ggf. noch verlängert werden, wir helfen Dir dabei gerne bei der Planung.

Leistung, Buchung, Anreise

      • Titel:                      Himalaya-Abenteuer-Pilgerreise
      • Zeitraum:              21 Tage
      • Datum:                  8.-28.10.2022
      • Route:                   Haridwar, Badrinath, Tungnath, Kalimath, Rishikesh
      • Highlight:             Sonnenaufgang auf dem Chandrashila
      • Reiseleiter:           Narada und Kavita
      • Preis:                    Doppelzimmer 2250,-, Einzelzimmer 2500,-€
      • An- & Abreise:     Indira Gandhi IA Neu Delhi (DEL) oder Dehradun Airport (DED)
      • Leistung:             Übernachtung, Vollverpflegung, Transfers, Abholung vom Flughafen & Reiseleitung
      • Fragen?               Mail an: info@purnam.de

      Buchung: Mit der Buchung erhältst Du eine Rechnung für meine Leistungen als Reiseleiter und kulturell-spirituelle Vorträge. Der Restbetrag für Übernachtung, Verpflegung, Transfers, lokaler Reiseführung und Eintritte wird erst zu Tag 1 der Reise fällig und kann vor Ort oder per Banküberweisung an den Veranstalter vor Ort bezahlt werden.

      Leistungen der Himalaya Reise:

      • Emissionsausgleich (wir lassen einen Baum pflanzen)
      • Fahrt mit eigenem Minibus durch die Berge, vom Beginn der Reise in Haridwar bis zum Abschluss in Rishikesh
      • Abholung vom Flughafen Delhi oder Dehradun
      • Vollpension vom zweiten bis vorletzten Tag
      • Abendessen am Ankunftstag
      • Frühstück am Abreisetag
      • Deutsche Reiseleitung während der ganzen Reise
      • Indische Co-Reiseleitung
      • Übersetzer vor Ort
      • 19 Übernachtungen
      • 5-14 Teilnehmer
      Nicht enthalten ist:
      • Rückfahrt zum Flughafen (Reise endet in Rishikesh, wir helfen aber gerne bei der Orga)
      • Persönliche Versicherungen
      • Impfungen (bitte sprich mit deinem Arzt darüber)
      • Visum
      Visum

      Generell gibt es für Touristen zwei verschiedene Möglichkeiten, an ein Visum für Indien zu kommen:

      1. Man stellt einen Antrag direkt bei der indischen Botschaft bzw beim Konsulat, das geht hier: indianvisaonline.gov.in
      2. Man stellt den Antrag über eine Agentur, die vorher nochmal alles prüft: E-Visum für Indien beantragen.

      Für die Angaben zu Visaanträgen übernehmen wir keine Gewähr.

      Anreise & Flug

      Wir haben uns bewusst dagegen entschieden, Flüge als Teil unserer Leistung anzubieten. Dadurch ist der Preis niedriger als bei anderen Anbietern und es bietet Dir mehr Flexibilität bei der Reiseplanung. Bei der Flugbuchung empfehlen wir zunächst einen Preisvergleich bei Skyscanner und Opodo vorzunehmen. Die Buchung sollte idealerweise bei einem Unternehmen erfolgen, welches in der EU ansässig ist, am besten direkt bei der Airline. Lieber 100,-€ mehr ausgeben für einen seriösen Anbieter, dann hat man einen Ansprechpartner bei Problemen mit der gebuchten Verbindung. Melde Dich gerne, wenn Du Fragen dazu hast.

      Reiseleitung: Kavita und Narada

      Die beiden organisieren schon seit Jahren Reisen zusammen, dies wird die 6. Reise. Für beide ist die Gegend jenseits von Rishikesh ganz besonders, denn nirgends gibt es eine solche Dichte an heiligen Orten.

      Kavita und Narada
      Kavita und Narada 2019 im Himalaya

      Narada Marcel Turnau

      „Ich liebe es, Abenteuer zu erleben und fremde Kulturen zu entdecken. Ganz besonders begeistern mich alte spirituelle Kraftorte, Pilgerstätten und Orte an denen Menschen schon seit langer Zeit beten und Rituale durchführen. Ich interessiere mich schon seit 25 Jahren für Mystik und unterrichte seit 15 Jahren Meditation, Yoga und Advaita Philosophie. Mit dem Begleiten von Reisen kann ich all meine Interessen befriedigen, zumal ich auch gerne Dinge organisiere. 2017 habe ich als Reiseveranstalter begonnen, vorwiegend Touren in den indischen Kulturraum durchzuführen, inzwischen nur noch als Reiseleiter.  Nebenbei unterrichte ich Meditation & Yoga, nehme Aufträge im Bereich Marketing an und arbeite gelegentlich als Koch.“

      Kavita:

      „Als ein Mensch, der am Fuß des Himalaya (Haridwar) geboren wurde, hatte ich schon immer ein Herz für die Berge. Selbst während meines Studiums der Informatik habe ich nie aufgehört, Hügel und Berge zu lieben und zu erforschen, wann immer sich mir die Gelegenheit dazu bot. Nach Abschluss meines Studiums habe ich mit einigen Firmen gearbeitet, aber mein Herz war immer in den Bergen. Die meiste Zeit habe ich darüber nachgedacht, wie ich eine Karriere in etwas machen kann, das mir hilft, meine Träume zu verwirklichen und mich auch finanziell unterstützt. Ich verließ die Unternehmenswelt schließlich, als ich von einer Abenteuerfirma in Rishikesh die Gelegenheit bekam, als Bergführerin zu arbeiten. Ich war verblüfft vor Freude und machte mich auf die Reise, nach der ich mich die ganze Zeit gesehnt hatte. In der Zwischenzeit habe ich meine Bergsteigergrund- und -fortgeschrittenenkurse von „ABVIMAS“ bzw. „HMI“ abgeschlossen. Nun war es an der Zeit, den Traum noch etwas zu erweitern. Es war die Idee, etwas Eigenes in diesem Terrain von früher zu beginnen, aber jetzt habe ich die richtigen Ressourcen und Erfahrungen, um ihn zu erfüllen. Ich habe meine Firma „Step to Himalayas“ gegründet und weiterhin Trecks und Expeditionen in der Himalaya-Region durchgeführt, inzwischen ist das Projekt größer geworden: „The Mountain Child„. Ich nahm auch an kleinen Projekten in Uttarakhand teil, was mir ermöglichte, einige wertvolle Kontakte zu knüpfen und den Ort besser kennen zu lernen. Ich war bei einem dieser Projekte in Gopeshwar, Uttarakhand, und arbeitete als freiberufliche Bergführerin, als ich Narada von PURNAM kennenlernte. Ein so freundlicher Mensch! Wir stellten fest, dass wir gemeinsame Visionen haben und beschlossen zu kooperieren, welch ein Segen! Wir haben schon einige gemeinsame Projekte durchgeführt und noch vieles für die Zukunft in Planung.“

      Hier ein Video mit Kavita und ihrem Guesthouse

      Ein paar Bilder der Reise

      Kavita und Narada

      Newsletter

      Jetzt Anmelden!
      Alle 6 bis 8 Wochen neues von PURNAM & vedanta-yoga.de
      Hier eintragen und E-mail bestätigen:
      Anmelden!
      close-link
      WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner