• Überblick
  • Ablauf
  • Leistungen
  • Karte
  • Reiseleiterinnen
  • Buchen

Bei dieser Indienreise geht es besonders gemütlich zu! Während die meisten unserer Angebote eher dynamische Rundreisen sind, wollen wir hiermit eine Reise anbieten, die auch für ältere Semester und ruhige Genießer zugänglich ist.

Wir werden bei der Reise nur drei Unterkünfte beziehen: Ein modernes Hotel in Delhi, einen Ashram im Dschungel bei Haridwar und einen Ashram am Ganges in Rishikesh.

Rishikesh

Rishikesh - wo die Ganga aus dem Himalaya kommt

Highlights der Indienreise

Nach der Ankunft in Delhi schauen wir uns einen Tag einiges in der indischen Hauptstadt an. Anschließend geht es zu den beiden heiligen Orten Haridwar und Rishikesh. Ohne Stress tauchen wir ein in die indische Kultur und Spiritualität!

Delhi - pulsierende Metropole

Nach der Ankunft am internationalen Flughafen von Neu-Delhi wollen wir uns am ersten vollen Tag einige Sehenswürdigkeiten in der Metropole anschauen.

  • Gurudwara Bangla Sahib: riesige Tempelanlage der Sikh
  • Lodhi Garden: archäologischer Park
  • Akshardham Temple: moderner Mega-Tempel
  • Ferozabad & Ashokasäule: Festung eines Sultans

Haridwar - Tor zu den Göttern

Die uralte Stadt Haridwar am Ganges ist eine der vier bzw. sieben heiligen Städte Indiens. Alle 12 Jahre (zuletzt 2021) wird hier das größte religiöse Fest der Erde gefeiert, zu der bis zu 50 Millionen Menschen in 3 Monaten in die Stadt pilgern: die Kumbha Mela. Es gibt viele Tempel und Ghats (Treppenstufen am Ganges) zu besichtigen, man bekommt hier einen guten Eindruck von der indischen Kultur und dem gelebten Hinduismus..

Pilgerreise

Haridwar im Sanskrit: Hara/Hari = Shiva/Vishnu & Dvara = Tor

Mansa & Chandi Devi

Der Ganges fließt in Haridwar in die Ebene, hier teilt sich der Fluß in 7 Arme und nachher wieder zusammen. Der Fluss wird flankiert von zwei Bergen auf deren Gipfel jeweils ein bedeutsamer Devi-Tempel steht. Die beiden Tempel können jeweils mit einer Seilbahn erreicht werden und bieten einen schönen Ausblick.

Ganga Arati am Hari Ki Pauri

Jeden Abend zum Sonnenuntergang kommen tausende Menschen am besonders heiligen Abschnitt "Hari Ki Pauri" am Ganges zusammen. Zu den Klängen klassischer Mantras werden Leuchter geschwenkt, um die Göttin Ganga Ma in Form des Flusses zu verehren. Wir werden mehrere zeremonien am Ganges erleben, diese gehören sicher zu den Höhepunkten der Indienreise.

Indienreise, Haridwar

Haridwar - das berühmte abendliche Aarati am Hari Ki Pauri

Anandamayi Ma & Daksha Prajapati

Die große Heilige Anandamayi Ma wurde in ihrem Ashram im Süden von Haridwar beerdigt, wir nehmen an der abendlichen Meditation Teil. Nur wenige 100 Meter entfernt befindet sich ein bedeutsamer Tempel am Ganges, der Legende nach hat sich hier Sati, die erste Gemahlin von Shiva, selbst entzündet.

Workshops: Yantra-malen, Feuerzeremonie und Kochen

Yantra-Workshop

Ein Yantra von unserer Reiseleiterin

Wir besuchen mehrfach das Projekt des verstorbenen Lehrers Harish Johari in Haridwar, wo wir verschiedene Workshops besuchen:

  • Yantras sind visuelle Meditationshilfen die verschiedene Energiequalitäten darstellen, das Erstellen von Yantras ist sehr zentrierend.
  • Feuerzeremonien sind wohl die ältesten Rituale um sich Gott zu nähern, wir bekommen erläutert, wie diese ablaufen.
  • Indische Küche ist sehr vielfältig und vor allem für Vegetarier sehr abwechslungsreich, im Kochworkshop bekommen wir einen kleinen Eindruck.

Rishikesh - 2. Teil der Indienreise

Rishikesh war wohl schon immer ein Ort, an dem sich die Yogis getroffen haben. Es gibt hier viele Tempel und Ashrams zu sehen, inzwischen auch viele Restaurants und Yogastudios für westliche Touristen. Auch um Rishikesh herum gibt es einige besondere Ziele zu entdecken.

Sivananda-Ashram

Sivananda-Ashram in RishikeshSivananda Ashram

Der Yogameister Swami Sivananda war maßgeblich an der Vorbereitung des heutigen Yogabooms beteiligt. Er schickte seine Schüler in alle Welt um die universellen Lehren zu vermitteln, die in seinem Ashram auch heute noch gelebt werden.

Beatles-Ashram

Als die Beatles 1967 auf dem Höhepunkt ihrer Karriere nach Indien reisten, folgte ihnen die Weltpresse. Der Ashram von Maharishi Mahesh Yogi, den sie damals besuchten, ist seit Jahrzehnten verlassen. Die Ruinen des Beatles-Ashram im Dschungel zu besuchen versetzt einen zurück in eine andere Zeit.

Vasishta Höhle & Devprayag

Etwa 75 km von Rishikesh entfernt befindet sich der Ort Devprayag, wörtlich "Göttlicher Zusammenfluss". Die beiden unterschiedlich gefärbten Gebirgsflüsse Alakananda und Bhagirati fließen hier zusammen und werden zum Ganges. Auf halber Strecke befindet sich die Höhle des vedischen Rishi Vasishta, der hier mit seiner Frau Arundhati lebte.

Neekanth Mahadev

Eine etwa 9 km Wanderung hauptsächlich durch den Dschungel führt zum bedeutsamen Tempel "Neelkanth Mahadev". Der Shiva-Tempel ist um einen Baum herum gebaut und schön anzusehen. Hier soll Shiva laut der "Legende vom Quirlen des Milchozeans" das Gift "Hala Hala" getrunken haben, um die Welt zu retten. Alternativ ist auch eine Fahrt mit dem Taxi zum Tempel möglich.

Kunjapuri Tempel - Abschluss der Indienreise

Der Kunjapuri Tempel liegt auf einem Gipfel, bei gutem Wetter kann man von hier aus die schneebedeckten Gipfel des Himalaya sehen. Besonders der Sonnenaufgang ist hier sehr imposant. Der Tempel gehört zu den "Shakti Peeth" Tempeln, also besonderen Pilgerorten für die göttliche Mutter.

Dehradun - Tibetische Siedlung

Die Stadt Dehradun ist seit einigen Jahren Hauptstadt des Bundesstaates Uttarakhand und extrem schnell gewachsen. Wir wollen uns außerhalb der Stadt die tibetische Siedlung mit Klöstern und Tempeln anschauen, sowie einen besonderen Shivatempel. Der Ort ist auch bekannt aus "Sieben Jahre in Tibet", weil Heinrich Harrer hier in Kriegsgefangenschaft war.

Indienreise, Rishikesh

Rishikesh am Ganges

Für weitere Informationen wie Preise oder die genau Route, klicke auf die entsprechenden Tabs/Reiter wie "Leistungen" oder "Ablauf".

Bei Fragen, schreibe gerne eine Mail: info@purnam.de

Ablauf der gemütlichen Indienreise

Die eigene Anreise erfolgt bis zum Flughafen von Delhi. Bei der Anreise (gerne auch 1-2 Tage vorher) schicken wir ein Taxi zum Flughafen, welches Dich in unser erstes Hotel bringt.

Die Reise beginnt am Tag 1 mit dem Abendessen.

  1. Ankunft in Delhi
  2. Stressfreies Sightseeing im Süden von Delhi
  3. Fahrt nach Haridwar in den Aurovalley Ashram
  4. Ruhiger Tag im Ashram mit Yoga & Meditation
  5. Ausflug Haridwar: Saptarishi, Mansa Devi, Ganga Arati
  6. Wanderung am Ganges, Koch & Yantra-Workshop Teil 1
  7. Charity-Programm in Haridwar: Besuch mehrerer Projekte
  8. Ausflug Haridwar: Anandamayi Ma Ashram, Daksha Prajapati
  9. Ausflug zum Chandi-Devi, Yantra- & Feuerzeremonie-Workshop Teil 2
  10. Fahrt nach Rishikesh, Ankommen im Dayananda Ashram
  11. Rundgang durch Muni-Ki-Reti, dem Ort wo sich schon immer die Yogis trafen
  12. Besuch im Sivananda-Ashram & Beatles Ashram, Ganga Arati am Pramath Niketan
  13. Fahrt zur Vashista-Höhle & Devprayag
  14. Ruhiger Tag im Ashram mit Yoga und Meditation
  15. Wanderung zum Neelkanth Mahadev (oder Fahrt mit dem Taxi)
  16. Freier Tag
  17. Spaziergang nach Rishikesh-Stadt, Tempel am Ganges, Ganga Arati am Sivananda Kutir
  18. Ausflug nach Dehradun: Tapkeshwar Temple und tibetisches Kloster
  19. Sonnenaufgangs-Ausflug zum Kunja-Puri Tempel, Zeit zum Shoppen
  20. Ende der Reise zum Frühstück

Die Reise endet in Rishikesh mit dem Frühstück. Gerne regeln wir ein Taxi zum Flughafen Delhi (ca. 7 Stunden Fahrt) oder Dehradun (max. 1 Stunde).

  • Titel:                     gemütliche Indienreise
    retreat Himalaya

    Himalaya

  • Zeitraum:           20 Tage
  • Datum:                20.2.-11.3.2022
  • Route:                  Delhi, Rishikesh & Haridwar
  • Highlight:           Ganga Arati in Haridwar
  • Reiseleiter:        Brigitta & Kavita
  • Preis:                    Doppellzimmer 1950,-, Einzelzimmer 2150,-€
  • Anreise:              Delhi International Airport (DEL)
  • Abreise:              Dehradun Airport (DED)
  • Leistung:             Übernachtung, Vollverpflegung, Transfers, Abholung vom Flughafen & Reiseleitung
  • Status:                Frühbucher-Stadium für 2022
  • Fragen?              Mail an: info@purnam.de

Unterkunft und Verpflegung

Wir bieten entsprechend der lokalen Standards Doppelzimmer, auf Wunsch auch gerne Einzelzimmer. In Delhi sind wir in einem guten Hotel (indische 3 Sterne) untergebracht. In Haridwar im Aurovalley-Ashram, sehr ruhig im Dschungel und mit schönen Zimmern. Die Unterkunft in Rishikesh im Dayananda-Ashram ist etwas einfacher, aber ein authentischer Ashram sehr schön am Ganges gelegen.

Das Essen wird sich am lokalen Angebot orientieren, dementsprechend wird es oft sehr einfach sein. Wir werden zusehen, dass wir an den verschiedenen Orten jeweils die besten Optionen herausfinden. Alle PURNAM-Reisen sind immer auch vegetarisch-kulinarische Erlebnis-Reisen. Wir wollen die verschiedensten regionalen Gerichte ausprobieren. Hin und wieder gibt es auch „Continental-Food“, also Essen wie zuhause.

Leistungen der gemütlichen Indienreise:

 

  • Fahrten mit eigenem Minibus
  • Abholung vom Flughafen Delhi
  • Vollpension an vollen Tagen
  • Abendessen am Ankunftstag
  • Frühstück am Abreisetag
  • Deutsche Reiseleitung während der ganzen Reise
  • Indische Co-Reiseleitung
  • Eintritte bei den angekündigten Ausflügen
  • Kochworkshop
  • Yantra-Malworkshop
  • 5-14 Teilnehmer

Nicht enthalten ist:

  • Rückfahrt zum Flughafen (Reise endet in Rishikesh, wir helfen aber gerne bei der Orga)
  • Persönliche Versicherungen
  • Impfungen (bitte sprich mit deinem Arzt darüber)
  • Visum
Visum

Generell gibt es für Touristen zwei verschiedene Möglichkeiten, an ein Visum für Indien zu kommen:

  1. Man stellt einen Antrag direkt bei der indischen Botschaft bzw beim Konsulat, das geht hier: indianvisaonline.gov.in
  2. Man stellt den Antrag über eine Agentur, die vorher nochmal alles prüft: E-Visum für Indien beantragen.

Für die Angaben zu Visaanträgen übernehmen wir keine Gewähr.

Flug

Derzeit können wir leider noch keine Flugbuchungen anbieten. Einen Flug zu buchen, ist heute nicht mehr so kompliziert, das kann man in max. einer Stunde bequem über das Internet machen. Dazu einfach über Portale wie Skyscanner oder Opodo die Flüge vergleichen und direkt buchen. Hier findest Du Informationen zur Flugbuchung und weiteres zur Vorbereitung, wir unterstützen Dich gerne bei der Vorbereitung.

Bitte lies dir die AGB – „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ durch. Bei Bedarf kannst Du für alle Reisen unter diesem Link eine Reiserücktritts-Versicherung abschließen.

Der Shivling

Kavita und Brigitta haben sich bei der PURNAM-Himalaya-Reise 2019 kennengelernt und es entstand die Idee einer gemeinsamen Reise. Beide sind erfahrene Reiseleiterinnen und inspirierende Frauen mit viel Elan.

Deine Begleiterinnen: Brigitta und Kavita

Brigitta

Brigitta: In jungen Jahren war ich für einige Zeit als begeisterte Reiseleiterin tätig. Wanderreisen in die Cinque Terre bis hin zu abenteuerlichen Wüstentouren in Nordafrika, der Karakorum Highway von Pakistan nach China, Transitreisen von Moskau nach Hongkong und unzählige Reisen im arabischen Raum, haben mir die Welt eröffnet. In Damaskus habe ich für ein Jahr Arabisch gelernt, mich künstlerisch betätigt und in Kalifornien studierte ich Performance und creative Art. Mein Hauptberuf war Logopädin. Seit kurzem bin ich auch Sivananda-Hatha-Yogalehrerin und unterrichte Yoga in Zug, in der Zentralschweiz, in der ich auch aufgewachsen bin.

Ich liebe die Berge (nicht nur die Schweizer Berge) und die Kraft, die sie ausstrahlen. Mit Purnam habe ich eine Art zu reisen entdeckt, die mir gefällt. Die letzten Jahre war ich oft in Asien und vor allem in Indien. Nach einigen Aufenthalten in Südindien habe ich im Jahr 2019 mit Kavita und Narada den Himalaya entdeckt mit all den uralten Tempeln und den unglaublichen Kraftorten in der Natur. Ich freue mich nun darauf, als Neurentnerin wieder als Reiseleiterin tätig zu sein und mit einer Gruppe in die faszinierende Gegend des Himalaya einzutauchen und uns beseelen zu lassen. Das ist möglich im Himalaya und ganz besonders im Ganges Quellgebiet: "Back to the source and back to the soul", ganz nach dem Purnam-Motto:

"Wir sind alle Pilger, die auf ganz verschiedenen Wegen einem gemeinsamen Treffpunkt zuwandern" Antoine de Saint-Exupéry


Kavita

Kavita: Als ein Mensch, der am Fuß des Himalaya (Haridwar) geboren wurde, hatte ich schon immer ein Herz für Berge. Selbst während meines Studiums der Informatik habe ich nie aufgehört, Hügel und Berge zu lieben und zu erforschen, wann immer sich mir die Gelegenheit dazu bot. Nach Abschluss meines Studiums habe ich mit einigen Firmen gearbeitet, aber mein Herz war immer in den Bergen. Die meiste Zeit habe ich darüber nachgedacht, wie ich eine Karriere in etwas machen kann, das mir hilft, meine Träume zu verwirklichen und mich auch finanziell unterstützt.

Ich verließ die Unternehmenswelt schließlich, als ich von einer Abenteuerfirma in Rishikesh die Gelegenheit bekam, als Bergführerin zu arbeiten. Ich war verblüfft vor Freude und machte mich auf die Reise, nach der ich mich die ganze Zeit gesehnt hatte. In der Zwischenzeit habe ich meine Bergsteigergrund- und -fortgeschrittenenkurse von "ABVIMAS" bzw. "HMI" abgeschlossen. Nun war es an der Zeit, den Traum noch etwas zu erweitern. Es war die Idee, etwas Eigenes in diesem Terrain von früher zu beginnen, aber jetzt habe ich die richtigen Ressourcen und Erfahrungen, um ihn zu erfüllen. Ich habe meine Firma "Step to Himalayas" gegründet und weiterhin Trecks und Expeditionen in der Himalaya-Region durchgeführt. Ich nahm auch an kleinen Projekten in Uttarakhand teil, was mir ermöglichte, einige wertvolle Kontakte zu knüpfen und den Ort besserkennenzu lernen.

Ich war bei einem dieser Projekte in Gopeshwar, Uttarakhand, und arbeitete als freiberufliche Bergführerin, als ich Narada von PURNAM kennenlernte. Ein so freundlicher Mensch! Wir stellten fest, dass wir gemeinsame Visionen haben und beschlossen zu kooperieren, welch ein Segen! Wir haben schon einige gemeinsame Projekte durchgeführt und noch vielesfür die Zukunft in Planung.

Weil sie so schöne Bilder gesendet hat, hier noch eines von Kavita:

 

Die Buchung dieser Reise ist denkbar einfach.

Du schickst uns eine Mail mit:

  • Name, Adresse und Buchungswunsch an info@purnam.de

Danach bekommst Du die Rechnung und zahlst 20% der Kosten an, kurz vor der Reise den Rest. Im Vorfeld kannst Du Dich jederzeit mit Deinen Fragen bei uns melden, rechtzeitig vor der Reise kommt dann noch eine Mail mit allen nötigen Infos.

Preise für Himalaya Frauen Pilgerreise

  • Doppellzimmer 1950,-€
  • Einzelzimmer 2150,-€

Der Preis beinhaltet: Übernachtung, Transfers, Vollverpflegung und Seminarprogramm.

Gaumukh und Gangotri