• Allgemeines
  • Ablauf
  • Leistungen
  • Reiseleiter
  • Route
  • Buchen

Island - Highlights im Süden

Eine Woche sind wir im Süden von Island unterwegs, davon eine Nacht auf den Westmänner-Inseln und mehrere Nächte am Fuß des Eyjafjallajökull.

Genau! Es ist jener Vulkan, der 2010 eine Aschewolke ausspuckte und der damit den Flugverkehr in Europa lahmlegte. Und die Westmänner-Inseln sind auch wegen eines großen Ausbruchs in den 70ern bekannt.

Island-Reisen

cof

Highlights der Island-Reise

Wir besuchen eine Insel, zwei Wasserfälle, zwei Geothermalgebiete, einen heißen Badefluss, den Schwarzen Strand und mehrere schnuckelige Orte.

  • Die Westmännerinseln - Haimaey: Die südlich vorgelagerte Inselgruppe besteht aus 14 Inseln, wir besuchen die Insel Haimaey, welche als einzige ständig bewohnt ist und 14,5 km² groß ist. Die Insel wurde noch vor der Hauptinsel besiedelt und hier gibt es einiges zu entdecken, unter anderem den windigsten Ort Europas.
  • Wasserfälle - Seljalandsfoss und Gljúfrabúi: Die beiden Wasserfälle sind gigantisch und schön anzusehen, der eine liegt in einer Schlucht und unter dem anderen kann man herlaufen.
  • Geothermalgebiete Krýsuvík und Reykjadalur: Brodelnde Schwefelquellen, dampfende Fumatoren, warme Erde und sogar einen heißen Fluss in dem man baden kann.
  • Die Orte Eyrarbakki, Grindavík und Vík: Sie sind typisch isländisch und vermitteln einen Eindruck vom Leben im Nordmeer bzw. arktischen Ozean.
  • Schwimmen: Isländer lieben es, ins Schwimmbad zu gehen, es gibt über 200 auf der Insel. So werden auch wir alle zwei Tage in ein Schwimmbad gehen, zumal es auf dem Gelände nur eine urige Außendusche gibt. Bade-Highlight wird definitiv der heiße Fluss bei Reykjadalur.
  • Reiten auf Islandpferden: Der Inselstaat ist bekannt für seine eigene robuste Pferderasse. Die "Isländer" leben das ganze Jahr draußen und sie sind sehr trittfest. Wir machen einen 2-3 stündigen Ausritt, der für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen machbar ist.
  • Kochen: Narada ist gelernter Koch und er wird die Vorbereitung jedes Abendessens zu einem Kochkurs machen. Es sollte jede*r Teilnehmer*in 1/2 Stündchen am Tag bei der gemeinsamen Küchenarbeit helfen.

Beste Reisezeit Island

So etwas wie eine Wettergarantie gibt es im hohen Norden auf im Arktischen Ozean nicht! Es gibt kaum ein anderes Land, bei dem das Wetter so wechselhaft ist. Es kann innerhalb eines Tages nahezu alle Wetterlagen in kurzen Abständen geben. Man muss daher auch jederzeit auf alles vorbereitet sein. Die beste Reisezeit ist sicher Juli und August, denn dann geht die Sonne nicht unter und es ist etwas wärmer. Aber insgesamt lässt es sich zwischen März und Oktober ganz gut Reisen auf Island.

Vulkan Retreat

Blick vom Guesthouse auf den Vulkan

Das wunderbare Guesthouse Fljotsdalur

Das Guesthouse ist etwa 25 km vom nächsten Ort Hvolsvöllur entfernt und der Eyjafjallajökull liegt jenseits eines 5 km breiten flachen Tales. Seit über 25 Jahren wird das Haus von einem liebevollen englischen Paar geleitet und gepflegt. Das ganze Gelände birgt viele schöne Details und lädt zum entspannten Verweilen ein. Alle Bilder dieser Reiseseite sind in unmittelbarer Umgebung des urigen Gasthauses gemacht worden, bzw. die Orte werden aufgesucht.

Anreise und Abreise zur Süd-Island Reise

Die Anreise zum Retreat erfolgt im Laufe des 1. Tages: Du kannst vom internationalen Flughafen in Kevlavík (etwa 50km von Reykjavík entfernt) bequem und unkompliziert mit dem Shuttlebus nach Reyjavík kommen, dort holen wir Dich am Busbahnhof ab. Die Abreise erfolgt auch aus Kevlavìk, die letzte Unterkunft ist nicht weit weg vom Flughafen.

Interessante Geologie

Der Inselstaat liegt genau auf dem Übergang der zwei tektonischen Platten von Nordamerika und Eurasien. Dieser "Mittelatlantische Rücken" ragt hier an die Oberfläche und eine Grabenbruchzone sorgt für Reibung. Unter der Oberfläche gibt es eine sog. "Plume", also aufstrebendes Magma welches für vulkanische Aktivitäten sorgt. Die etwa 30 aktiven Vulkansysteme ("aktiv" bedeutet, dass sie in den letzten 10000 Jahren ausgebrochen sind) sorgen für regelmäßige Erdbeben und im Schnitt alle 4 Jahre gibt es einen Vulkanausbruch.

Aktuell gibt es einen aktiven Ausbruch unweit von Reykjavík, den wir uns bei entsprechendem Wetter auch anschauen werden. Hier ein paar beeindruckende Dronenbilder.

Der Eyjafjallajökull - der berühmte Vulkan auf Island

Der große Eyjafjalla-Gletscher liegt auf dem aktiven Eyjafjöll, der seit der Besiedelung der Insel 5 Mal ausgebrochen ist. Für uns ist der Name sehr schwierig auszusprechen, (hier eine Tonspur von Wikipedia mit der Aussprache des Wortes Eyjafjallajökull) er bedeutet "Insel-Berge-Gletscher", denn früher lagen Teile des Gletschers im Meer. Der Gletscher umfasst 78 km² und ist bis zu 1000 m dick. 2010 gab es nach fast 200 Jahren wieder einen Ausbruch, der Auswirkungen auf den Flugverkehr in ganz Europa hatte. Zwischen der ersten Eruption am 20. März und der letzten am 9. Juli wurden teilweise riesige Aschewolken ausgestoßen. Da es für den Flugverkehr keine Referenzwerte gab, wurde er sicherheitshalber eingestellt, was sich im Nachhinein als unnötig herausgestellt hat.

Island, Vulkan, Retreat

Seljalandsfoss - Man kann unter dem Wasserfall herlaufen.

Quick Facts: Süd-Island Reise
  • Datum:                 1.-8.7.2023
  • Preis:                    1100,-€ im Mehrbettzimmer

Für weitere Informationen, klicke auf die entsprechenden Tabs/Reiter wie "Leistungen" oder "Ablauf". Bei Fragen, schreibe gerne eine Mail: info@purnam.de

Ablauf der Süd-Island-Reise

Wir werden vor Ort nach dem Wetter schauen und ggf. die einzelnen Tage verschieben. Wobei man auf Island natürlich immer mit einem plötzlichen Wetterwechsel rechnen muss.

1. Ankunft in Reykjavìk

Du kannst im Lauf des ersten Tages anreisen, vom Flughafen kommst Du unkompliziert mit dem Shuttlebus nach Reykjavík, dort holen wir Dich am Busbahnhof ab. Am Abend gehen wir durch den Botanischen Garten spazieren und lernen uns beim Essen kennen.

2. Fahrt über Hveragerði zum Guesthouse nach Fljotsdalur

Am Morgen schauen wir uns kurz den Hafen und die Innenstadt an und gehen nett Frühstücken. Dann geht es nach etwa einer Stunde Fahrt zu einer kurzen Wanderung im "Reyjadalur Steam Valley" mit optionalem Bad im heißen Fluss. Eine weitere Station auf der Fahrt ist das kleine Dorf Eyrarbakki, es ist berühmt für seine alten Häuser.

3. Ankommen im Guesthouse am Fuß des Vulkans

Wir wollen im Haus zur Ruhe kommen und die Stille und Abgeschiedenheit genießen. Der Ort ist perfekt, um mit etwas Abstand über das Leben nachzudenken.

4. Ausflug nach Vík í Mýrdal und zum Seljlandsfoss

Der Ort Vík í Mýrdal ist der südlichste Ort Islands, er ist vor allem bekannt wegen des drohenden Ausbruchs des Katja-Vulkans. Neben dem Ort liegt der berühmte schwarze Strand Reynisfjara (James Bond & Game of Thrones). Es gibt hier einen Leuchtturm auf einem Felsplateau mit fantastischer Aussicht und einen Strandabschnitt mit schönen Basaltformationen. Auf dem Rückweg halten wir an zwei besonders schönen Wasserfällen: Einer liegt in einer Schlucht versteckt und unter dem anderen kann man herlaufen.

5. Reiten & Schwimmen

Wir fahren zu einem Reiterhof, um 2-3 Stunden auf Islandpferden durch die Natur zu reiten. Es wird ein gemütliches Ausreiten, für das man keine Vorkenntnisse benötigt. Anschließend gehen wir schwimmen und im Hotpot chillen.

6. Fahrt zu den Westmännerinseln

Am frühen Morgen fahren wir mit dem Auto zur Fähre und setzen über auf die Hauptinsel der Westmännerinseln, die kleine Insel Heymaey hat etwas mehr als 4000 Einwohner. Wir wandern einmal um die Insel und schauen uns unter anderem zwei alte Kirchen, das "Pompeji des Nordens" und den windigsten Ort Europas an. Auf der Insel lassen sich noch die Spuren des verheerenden Ausbruchs des Eldfell im Jahr 1973 beobachten.

7. Fahrt über Krýsuvík nach Grindavík

Die letzte Nacht verbringen wir unweit des Flughafens (keine Sorge, nicht in der Einflugschneise) im kleinen Fischerort Grindavìk. Auf dem Weg dorthin halten wir am Kleifarvatn-See und im Hochtemperaturgebiet Krýsuvík.

8. Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen Kevlavík

Je nach Abflugzeiten fahren wir zum Flughafen. Man kann auch unkompliziert die Reise verlängern, z.B. indem man mit dem Shuttlebus nach Reykjavìk fährt.

Gljúfrabúi Wasserfall in einer Schlucht

  • Titel:                      Islands Süden und die Westmänner-Inseln
  • Zeitraum:            8 Tage
  • Datum:                 1.-8.7.2023
  • Route:                   Reykjavík, Fljótsdalur, Heymaey, Grindavík
  • Highlight:           Ausflug zu den Westmännerinseln
  • Reiseleiter:         Narada
  • Preis:                     1100,-€ im Mehrbettzimmer
  • Leistung:             Übernachtung, Vollpension, Transfers & Reiseleitung
  • Fragen?                Mail an info@purnam.de

Bitte beachten: Wir haben das Guesthouse komplett gemietet, es gibt vier Mehrbettzimmer, die wir je nach Konstellation aufteilen. In den anderen Unterkünften (Reykavík, Westmännerinseln und Grindavík, je eine Nacht) gibt es Doppelzimmer.

Unsere LeistungenPurnam

  • Emissionsausgleich
  • Vollpension
  • alle Fahrten ab Reykyavik-Zentrum (Tag 1) bis zum Flughafen (Tag 8)
  • Meditationen und Vorträge
  • kompetente Reiseleitung
  • Unterstützung bei der Reisevorbereitung
  • Teilnehmerzahl: 5-8
Nicht enthalten:
  • Flüge, An- & Abreise
  • Getränke (Trinkwasser ist köstlich in Island, am Morgen gibt es Heißgetränke)
Anreise & Flug

Als nachhaltiger Reiseveranstalter haben wir im Reisepreis bereits die Kompensation der CO²-Emissionen integriert. Wir haben uns bewusst dagegen entschieden, Flüge als Teil unserer Leistung anzubieten. Dadurch ist der Preis niedriger als bei anderen Anbietern und es bietet Dir mehr Flexibilität bei der Reiseplanung. Bei der Flugbuchung empfehlen wir zunächst einen Preisvergleich bei Skyscanner und Opodo vorzunehmen. Die Buchung sollte idealerweise bei einem Unternehmen erfolgen, welches in der EU ansässig ist, am besten direkt bei der Airline. Lieber 100,-€ mehr ausgeben für einen seriösen Anbieter, dann hat man einen Ansprechpartner bei Problemen mit der gebuchten Verbindung. Melde Dich gerne, wenn Du Fragen dazu hast.

Reynisfjara, schwarzer Strand

Schwarzer Strand an der Südküste Islands

Narada 2021 in Reykjavík

Narada Marcel Turnau

„Ich liebe es zu reisen und spirituelle Inhalte zu vermitteln, außerdem kann ich gut organisieren und mag es, mit Gruppen zu arbeiten. So habe ich mir mit Purnam einen Traum verwirklicht und freue mich, mit den Teilnehmern eine schöne Zeit zu verbringen.

Bevor ich Reiseveranstalter wurde, habe ich über acht Jahre in einer Yoga-Gemeinschaft gelebt und war einige Jahre Leiter eines Ashrams mit 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mein Grundberuf ist Koch, aber ich mag es inzwischen lieber etwas entspannter. Als Lehrer für Yoga und Meditation gebe ich vor allem gerne philosophische Inhalte weiter und ich liebe es, anderen Menschen dabei zu helfen, ihren eigenen Weg zu erkennen. Mehr über mich auf  www.vedanta-yoga.de.“

Narada in Island im Grassodenhaus

 

Hier die Orte an denen wir übernachten:

Die Buchung dieser Reise ist denkbar einfach.

Du schickst uns eine Mail mit:

  • Name, Adresse und Buchungswunsch an info@purnam.de

Danach bekommst Du die Rechnung und zahlst 20% der Kosten an, kurz vor der Reise den Rest. Im Vorfeld kannst Du Dich jederzeit mit Deinen Fragen bei uns melden, rechtzeitig vor der Reise kommt dann noch eine Mail mit allen nötigen Infos.

Preise für die Reise nach Süd-Island

  • 1100,-€ im Mehrbettzimmer

Der Preis beinhaltet: Übernachtung im Mehrbettzimmer, Vollpension, Transfers ab Reykjavik-Zentrum bis zum Flughafen und ausgeschriebenes Programm.